Sonstige

Im Stechen ist die andere Nase vorn

Beim M*-Springen geht Uwe Henrich mit der besseren Zeit in die entscheidende Runde. Doch als es gilt, ist Jörg Widmaiers Holsteiner Stute nicht zu schlagen. Spannende Wettbewerbe beim Reit- und Springturnier in Nussdorf sind garantiert.

  • Henry Gemmi zeigt auf July Passion einen energischen und zugleich fehlerlosen Ritt im A*-Springen der Team-Challenge. Foto: Küppers

    Henry Gemmi zeigt auf July Passion einen energischen und zugleich fehlerlosen Ritt im A*-Springen der Team-Challenge. Foto: Küppers

Reitsport. „Wir überlegen, die Zeit zu verlängern“, tönt es vom Richterturm. Aufgerufen ist das am höchsten dotierte Springen der Klasse M* mit Stechen. Gleich als erste Reiterin hat Claire Farnham (RV Erlenhof Köngen) auf Golden Time die Zeitvorgabe überschritten. Sie kassiert nicht nur vier…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen