Leichtathletik

Long-Covid zieht Svenja Groß Boden unter Füßen weg

Für die 19-jährige Leichtathletin aus Vaihingen ist nach einer Corona-Erkrankung im Dezember 2020 aufgrund von Herzproblemen nicht mehr an Leistungssport zu denken.

  • Die Tartanbahn war fast ihre zweite Heimat: Svenja Groß wollte auf der einfachen oder doppelten Stadionrunde richtig angreifen. Foto: Küppers

    Die Tartanbahn war fast ihre zweite Heimat: Svenja Groß wollte auf der einfachen oder doppelten Stadionrunde richtig angreifen. Foto: Küppers

Vaihingen. Svenja Groß hat als einer der aufgehenden Sterne am Leichtathletikhimmel der Region gegolten. Bei Volksläufen war die Vaihingerin in der Regel über fünf Kilometer fast immer ganz weit vorne zu finden. Beim Ensinger Laufcup kürte sie sich insgesamt vier Mal zur Stadtmeisterin – und durfte…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen