Eberdingen

Zielgerade beim Rückhaltebecken

Zulassungsbehörde gibt grünes Licht für das Hochwasserbauwerk in Eberdingen. Hoffen auf 70-prozentige Förderung vom Land. Unterlagen liegen bis einschließlich Donnerstag öffentlich aus.

  • In Blickrichtung rechts von der Kreisstraße 1688, ungefähr in Höhe des Abzweigs nach Heimerdingen, wird der Hauptdamm beginnen, sich in einer Länge von rund 100 Metern nach Westen ziehen und den Strudelbach kreuzen.  Foto: Rücker

    In Blickrichtung rechts von der Kreisstraße 1688, ungefähr in Höhe des Abzweigs nach Heimerdingen, wird der Hauptdamm beginnen, sich in einer Länge von rund 100 Metern nach Westen ziehen und den Strudelbach kreuzen. Foto: Rücker

Eberdingen. „Wir freuen uns alle, dass wir in die Zielgerade eingebogen sind“, drückt Eberdingens Bürgermeister Peter Schäfer seine Freude zum Planfeststellungsbeschluss Hochwasserrückhaltebecken Eberdingen aus. Dieser bedeutet grünes Licht von der zuständigen Unteren Wasserbehörde beim Landratsamt…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen