Digital

Video von Brand im Louvre sorgt für Aufsehen

Im Netz kursieren immer mehr Bilder und Videos, die mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) erzeugt wurden. Das jüngste Beispiel: Ein täuschend echt wirkendes Video eines Brands im Louvre versetzt viele Nutzerinnen und Nutzer der Plattform X in Aufruhr.

  • Falschalarm: Ein Video eines Brands im Louvre, das auf X kursiert, ist mithilfe von KI erzeugt worden.Foto: AFP/DIMITAR DILKOFF

    Falschalarm: Ein Video eines Brands im Louvre, das auf X kursiert, ist mithilfe von KI erzeugt worden.Foto: AFP/DIMITAR DILKOFF

Mit der zunehmenden Verbreitung von künstlicher Intelligenz (KI) wird es immer schwieriger, gefälschte von echten Bildern zu unterscheiden. In den letzten Tagen stießen viele Nutzerinnen und Nutzer des Netzwerks X (vormals Twitter) auf ein Video, das täuschend echt wirkt: In der kurze Sequenz ist zu sehen, wie Flammen die Glaspyramide des berühmtesten französischen Museums verschlingen.

Ein Detail verrät, dass es sich um kein echtes Video handelt

Dieses Video wirkt auf den ersten Blick echt, ist jedoch mithilfe einer KI erzeugt worden. Neben der Tatsache, dass im Museum kein Feuer gemeldet wurde, wirkt bei näherem Betrachten vor allem das Feuerwehrauto wenig authentisch. Ein anderer Nutzer entdeckt noch weitere Hinweise, die darauf hindeuten, dass es sich bei der Sequenz um ein mithilfe von künstliche Intelligenz erzeugtes Video handelt. „Wenn man genauer hinschaut, erkennt man an einigen Details, dass es sich um eine KI handelt. Insbesondere an der Anzahl der Personen, der Entfernung oder dem Zustand der Pyramide. Trotzdem ist die Qualität unglaublich,“ schreibt er.

Auch wenn die wenigsten das Video für echt halten dürften, zeigt die Sequenz, wie rasant sich KI derzeit weiterentwickelt. Der Journalist Thomas Huchon kommentiert: „Die Fortschritte bei KIs sind halluzinierend. Hier ein vorgetäuschtes Feuer im Louvre. Ich persönlich bin nicht in der Lage, das zu erkennen. Und das ist gruselig.“

Datenschutz-Einstellungen