Baden-Württemberg

Nach Sommerwetter kommt örtlich auch Schnee

Schwer zu glauben, aber nur wenige Tage nach dem Sommerwetter vom Wochenende soll es in einigen Regionen des Landes wieder schneien - typisches Aprilwetter.

  • In den kommenden Tagen erwartet uns ungemütliches Wetter in Baden-Württemberg.Foto: dpa/Oliver Berg

    In den kommenden Tagen erwartet uns ungemütliches Wetter in Baden-Württemberg.Foto: dpa/Oliver Berg

Sonne und Sommerwetter am Wochenende, Schnee und Frostgefahr nur wenige Tage später: Nach einer Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll es bereits im Laufe des Dienstags im Schwarzwald, auf der Südwestalb und im Allgäu oberhalb von 800 Metern schneien. Es könne auch glatt werden, teilten die Meteorologen mit. Auch in den kommenden Tagen seien immer wieder Schnee oder Schneeschauer möglich. Typisches Aprilwetter also, alles dabei. 

Der DWD prognostizierte für Dienstag kühle Temperaturen von maximal fünf Grad im Bergland und zwölf Grad am Hochrhein. Dazu solle es erneut windig werden, es gebe Schauer und im Norden auch einzelne Gewitter. In der Nacht zum Mittwoch rechneten die Meteorologen in den Hochlagen des Schwarzwaldes mit fünf bis zehn Zentimetern Neuschnee. Bei Werten um den Gefrierpunkt könne es im Bergland zudem glatt werden.

Erst am Freitag setzt sich anfangs auch mal die Sonne durch

Auch am Mittwoch und am Donnerstag bleibt es demnach mit vielen Schauern, örtlichen Gewittern und Höchsttemperaturen zwischen drei und zwölf Grad ungemütlich. Im Bergland sei mit Schneeschauern zu rechnen. Auch Donnerstag- und Freitagnacht gebe es bei Temperaturen zwischen minus drei bis plus drei Grad Regen oder Schneeschauer, verbreitet sei mit Frost zu rechnen.

Erst am Freitag setzt sich anfangs auch mal die Sonne durch, bevor sich Wolken und Regen wieder immer weiter ausbreiten. Bei maximal fünf bis zwölf Grad soll es laut DWD mäßigen bis stürmischen Wind geben. Nachts soll es im Bergland Schneeregen oder Schnee geben.

Datenschutz-Einstellungen