Baden-Württemberg

15-Jähriger von ferngesteuerter Planierraupe überfahren

Ein 15-Jähriger ist im baden-württembergischen Dietingen von einer ferngesteuerten Planierraupe überfahren und schwer verletzt worden. Laut Polizei wurde das Arbeitsgerät von einem 16-Jährigen gesteuert.

  • Ein 16-Jähriger steuerte die am Unfall beteiligte Planierraupe. (Symbolbild)Foto: /IMAGO/AigarsR

    Ein 16-Jähriger steuerte die am Unfall beteiligte Planierraupe. (Symbolbild)Foto: /IMAGO/AigarsR

Ein 15-Jähriger ist im baden-württembergischen Dietingen von einer ferngesteuerten Planierraupe überfahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei in Konstanz am Montag mitteilte, wurde das Gerät von einem 16-Jährigen über einen Feldweg gelenkt. Als der Jugendliche die kleinere Planierraupe rückwärts manövrierte, um einem entgegenkommenden Auto auszuweichen, übersah er den dahinter stehenden 15-Jährigen.

Der Jugendliche wurde von der Arbeitsmaschine erfasst, stürzte, geriet darunter und wurde schwer am Bein verletzt, wie es weiter hieß. Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen in eine Klinik. Das Unglück ereignete sich am Samstag. Der 16-Jährige dirigierte die ferngesteuerte Arbeitsraupe demnach von einer Baustelle in Richtung Ort.

Datenschutz-Einstellungen