Strobel dominiert Meisterschaften

Großglattbachs Spitzenspielerin sichert sich zwei Mal Gold – Turniersieg geht auch an Eilzer/Ruof

Erstellt: 15. November 2017
Strobel dominiert Meisterschaften Katharina Strobel, Spitzenspielerin des Bezirksligisten TSV Großglattbach, sicherte sich zwei Goldmedaillen bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften. Foto: Archiv/Leitner

Gerlingen/Vaihingen (nac). Besser hätten die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften für Katharina Strobel nicht laufen können. Die Spitzenspielerin des Bezirksligisten TSV Großglattbach sicherte sich zunächst mit ihrer Partnerin Ellen Langenstein (ebenfalls TSV Großglattbach) den Titel in der Doppelkonkurrenz der Frauen B. Anschließend war sie auch im Einzelwettbewerb nicht zu schlagen und holte sich ihre zweite Goldmedaille. Langenstein/Strobel setzten sich in der Doppelkonkurrenz gegen Ramona Stickel/Sophie Wagner (TTV Erdmannhausen/TSV Korntal) durch. Im Einzel verwies die Großglattbacher Spitzenspielerin Ulrike Triemer (TSG Steinheim, Wagner und Langenstein auf die Plätze.

Ebenfalls Gold ging an Sandra Eilzer/Lea Ruof (beide TSV Oberriexingen) im Frauen-A-Doppel. Das auch in der Landesklasse für den TSV stets im Einsatz befindliche Doppel verwies Natascha Eitel/Ulrike Triemer (beide TSG Steinheim) und Alexandra Schüle/Sabine Groß (SV Iptingen/PSG Ludwigsburg) auf die Plätze. Im Einzel reichte es für Sandra Eilzer dagegen nicht für den ganz großen Wurf. Die Oberriexinger Spitzenspielerin musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben, den sie sich mit Triemer teilte. Gold ging an Sabine Groß, die Natascha Eitel im Finale besiegt hatte.

Die Silbermedaille sicherte sich Nico Milasta (TSV Kleinglattbach) an der Seite von Andreas Haas (TTC Oberderdingen) in der Männer-E-Doppelkonkurrenz. Der Kleinglattbacher und sein Partner mussten sich Richard Andrzejewski/Emre Tosun (SV Salamander Kornwestheim/TSV Korntal) geschlagen geben. Ebenfalls mit dem zweiten Platz musste sich zwei Mal Alexandra Schüle begnügen. Im Senioren-Mixedwettbewerb musste sie an der Seite von Ralf Lamprecht (TTA 08 Mühlacker) Sabine Groß/Thomas Friedl (PSG Ludwigsburg/TV Großbottwar) den Vortritt lassen. Auch in der Doppelkonkurrenz der Seniorinnen kam die Iptingerin nicht an Sabine Groß vorbei. Alexandra Schüle und Annette Mehrens (TSV Asperg) belegten hinter Jeanette Bruckmeier/Sabine Groß (beide PSG Ludwigsburg) wieder den zweiten Rang. Und als wäre das nicht genug, hatte Alexandra Schüle auch im Einzelwettbewerb der Seniorinnen gegenüber Sabine Groß das Nachsehen. Die Ludwigsburgerin gewann Gold vor der Iptingerin, Annette Mehrens und Jeanette Bruckmeier.

Den dritten Platz belegten zudem noch Sebastian Krauß (TSV Enzweihingen) und Valentin Bauer/Jan Dettinger (TSG Steinheim/TSV Oberriexingen). Der Enzweihinger sicherte sich wie auch Wolfgang Kandler (TSG Steinheim) Bronze im Männer-E-Einzel hinter Richard Andrzejewski und Andrei Revisz (TSG Steinheim). Und der Oberriexinger teilte sich an der Seite von Valentin Bauer mit Marko Holzberger/Kevin Wochele (beide KSG Gerlingen) in der Männer-B-Doppelkonkurrenz Rang drei. Gold ging an Thomas Friedl/Georg Walter (TV Großbottwar/TV Aldingen). Silber sicherten sich Philipp Heugel/Markus Lang (beide TTC Bietigheim-Bissingen).

Weiterlesen

Hochdorf steht auf verlorenem Posten

Drucken Kornwestheim/Hochdorf (nac). Nichts zu holen hat es für den TSV Hochdorf in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe 1 beim SV Salamander Kornwestheim IV gegeben. Martin Mühl und Co. unterlagen dem Tabellenzweiten mit 3:9. Bereits in den Eingangsdoppeln zeichnete sich... »