Sport

Zverev erreicht Achtelfinale bei Turnier in Madrid

Olympiasieger Alexander Zverev hat in einer schwierigen Saison die nächste schmerzhafte Auftakt-Niederlage verhindert. Der 25 Jahre alte Titelverteidiger drehte beim Masters-Turnier in Madrid die Partie gegen den Kroaten Marin Cilic nach verlorenem ersten Satz und setzte sich mit 4:6, 6:4, 6:4 durch.

  • Hat sich in Madrid gegen den Kroaten Marin Cilic ins Achtelfinale gekämpft: Alexander Zverev in Aktion.Foto: Paul White/AP/dpa

    Hat sich in Madrid gegen den Kroaten Marin Cilic ins Achtelfinale gekämpft: Alexander Zverev in Aktion.Foto: Paul White/AP/dpa

Madrid - Olympiasieger Alexander Zverev hat in einer schwierigen Saison die nächste schmerzhafte Auftakt-Niederlage verhindert.

Der 25 Jahre alte Titelverteidiger drehte beim Masters-Turnier in Madrid die Partie gegen den Kroaten Marin Cilic nach verlorenem ersten Satz und setzte sich mit 4:6, 6:4, 6:4 durch. Im Achtelfinale trifft Zverev bei der mit 6,74 Millionen Euro dotierten Sandplatzveranstaltung nun auf den Sieger des Spiels zwischen dem Amerikaner Sebastian Korda und Lorenzo Musetti aus Italien.

Beim Turnier in München war Zverev zuletzt direkt im Achtelfinale gescheitert und musste auch in Madrid gegen den früheren US-Open-Champion Cilic (33) heikle Situationen überstehen. Im ersten Satz lag der Weltranglistendritte bereits mit einem Break vorne, verlor zum Ende des Durchgangs aber vier Spiele in Serie. In den weiteren beiden Sätze ließ sich Zverev seinen Vorsprung nicht mehr nehmen, schlug gegen Ende souverän auf und verwandelte nach 2:17 Stunden den ersten Matchball per Ass.

Nach sechs Titeln inklusive des Olympiasiegs im Vorjahr wartet der gebürtige Hamburger diese Saison noch auf seinen ersten Triumph und erreichte bislang nur ein Finale. Nun soll in Madrid die Wende vor den in zweieinhalb Wochen beginnenden French Open erfolgen.

Datenschutz-Einstellungen