Sport

West-Ham-Coach Moyes entschuldigt sich für Ausraster

West Ham Uniteds Trainer David Moyes hat seinen Ausraster im Europa-League-Halbfinale bei Eintracht Frankfurt öffentlich bedauert. "Ich entschuldige mich dafür", sagte Moyes am späten Donnerstagabend nach der 0:1-Niederlage.

  • West Hams Coach David Moyes hat die Wut gepackt - dafür gab es Rot.Foto: Uwe Anspach/dpa

    West Hams Coach David Moyes hat die Wut gepackt - dafür gab es Rot.Foto: Uwe Anspach/dpa

Frankfurt/Main - West Ham Uniteds Trainer David Moyes hat seinen Ausraster im Europa-League-Halbfinale bei Eintracht Frankfurt öffentlich bedauert.

"Ich entschuldige mich dafür", sagte Moyes am späten Donnerstagabend nach der 0:1-Niederlage. Der Chefcoach der Londoner hatte in der Schlussphase die Rote Karte gesehen, nachdem er zuvor die Nerven verloren und einen Ball in Richtung eines Balljungen geschossen hatte. Dem 59-Jährigen war es zuvor zu langsam gegangen.

An den Kollegen der Eintracht übte Moyes Kritik. Er sei "sehr enttäuscht von der Reaktion der Bank", erklärte der Engländer nach dem Spiel. Referee Jesús Gil Manzano aus Spanien hatte Moyes sofort nach dem Vorfall die Rote Karte gezeigt. Sportlich gratulierte der Trainer des Premier-League-Clubs dem Rivalen, der nun am 18. Mai im Europa-League-Finale auf die Glasgow Rangers trifft. "Großes Lob an Frankfurt, sie haben es großartig gemacht", sagte Moyes.

Datenschutz-Einstellungen