Sport

So reagieren Flick, Bierhoff und Co. auf den Bayern-Titel

Mit einem 3:1 gegen Dortmund macht der FC Bayern München die 32. Meisterschaft perfekt. Wir haben einige Reaktionen auf den 10. Titel in Folge gesammelt.

  • Die Bayern feiern ihren 10. Titel in Folge.Foto: AFP/CHRISTOF STACHE

    Die Bayern feiern ihren 10. Titel in Folge.Foto: AFP/CHRISTOF STACHE

Der FC Bayern München feiert die zehnte deutsche Fußball-Meisterschaft nacheinander. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann gewann am Samstag 3:1 (2:0) gegen Borussia Dortmund und sicherte vorzeitig den insgesamt 32. Meistertitel. Die Münchner sind bei zwölf Punkten Vorsprung auf die Westfalen drei Spieltage vor Saisonende nicht mehr vom Spitzenplatz zu verdrängen. Der deutsche Rekordmeister hält damit nun auch den alleinigen Rekord für die längste Titelserie in den fünf Top-Ligen Europas. Wir haben einige Stimmen zusammengetragen.

Flick hofft auf Rückenwind

Bundestrainer Hansi Flick: „Der FC Bayern ist zum wiederholten Mal das Maß aller Dinge in der Bundesliga. Die zehnte Meisterschaft in Folge ist ein herausragender Erfolg für den Verein, die Mannschaft und die vielen Fans. Besonders freue ich mich für meinen Trainerkollegen Julian Nagelsmann, seinen Stab und unsere Nationalspieler. Die deutsche Meisterschaft ist der ehrlichste Titel und die Basis für weitere Erfolge. Jeder Titelgewinn gibt Selbstvertrauen – und hoffentlich für unsere Nationalspieler auch Rückenwind für die anstehenden Aufgaben in der UEFA Nations League sowie als Höhepunkt bei der WM in Katar.“

Oliver Bierhoff, DFB-Direktor: „Herzlichen Glückwunsch an Bayern München zu dieser verdienten, vorzeitigen Meisterschaft. Die Diskussionen über die fehlende Spannung in der Bundesliga können diesen großartigen Erfolg nicht schmälern. Zehnmal hintereinander deutscher Meister zu werden, ist beeindruckend und macht deutlich, wie gut der Verein seit vielen Jahren arbeitet. Das gilt auch für unsere Nationalspieler um Kapitän Manuel Neuer, die wieder einmal ihre Klasse gezeigt haben.“

Beeindruckende Konstanz

Bernd Neuendorf, Präsident des Deutschen Fußball-Bunds: „Die Konstanz des Clubs ist überaus beeindruckend. Diese Meisterschaft ist für den FC Bayern aber sicher nicht nur deshalb etwas Besonderes, weil es bereits der zehnte Triumph in Folge ist.“ {"@context":"http://schema.org","@type":"VideoObject","name":"3:1 im Topspiel: Bayern holt zehnten Meistertitel in Folge","description":"Meister-Matchball genutzt: Bayern München ist im Bundesliga-Gipfel gegen Borussia Dortmund zur zehnten Meisterschaft in Folge gestürmt. Der Rekordmeister besiegte den Dauerrivalen mit 3:1 und sicherte sich den insgesamt 32. Meistertitel der Vereinsgeschichte. ","thumbnailUrl":"https://imthumbs.glomex.com/dC1iYXZkeDltbmN0NmgvMjAyMi8wNC8yMy8xOC80MF80NF82MjY0NDgyYzVkMzlmLmpwZw==/profile:player-960x540","duration":"PT1M15S","uploadDate":"2022-04-23T18:41:54.000Z","embedUrl":"https://player.glomex.com/integration/1/iframe-player.html?integrationId=teaser-1mcujg8a2j59n3wwp&playlistId=v-cjhu7mi34789","provider":{"@type":"Organization","name":"glomex GmbH","logo":{"@type":"ImageObject","url":"https://player.glomex.com/logo_v@2x.png","width":136,"height":146}}}

Heike Ullrich, Generalsekretärin Deutscher Fußball-Bund: „Der zehnte Meistertitel in Serie, der 32. insgesamt – am FC Bayern führte auch in dieser Bundesligasaison kein Weg vorbei. Es ist eine Sache, an die Spitze zu kommen; an der Spitze zu bleiben, ist oft die noch größere Herausforderung. Dass dem FC Bayern München dies schon so lange gelingt, verdient höchste Anerkennung. Mein Glückwunsch gilt Julian Nagelsmann und allen Spielern, dem Team hinter dem Team sowie dem Verein und der Führungsriege um Herbert Hainer und Oliver Kahn.“

Julian Nagelsmann (Trainer): „Der Rahmen stimmte. Deswegen haben wir es Gott sei Dank heute gemacht. Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen. Ich bin immer noch zarte 34, es ging alles sehr schnell. Das Jahr war nicht ganz so leicht. Deswegen bin ich froh, dass wir es mit dem Meistertitel gekrönt haben.“

Reaktion auf Villarreal

Manuel Neuer (Kapitän): „Das ist natürlich Wahnsinn. Es war wichtig, dass wir es nach dem Ausscheiden gegen Villarreal vernünftig abschließen. Jeder will, das ist das Besondere in unserem Team.“

Thomas Müller (Nationalspieler): „Wir wollten unbedingt. Es hat sich viel Frust breitgemacht. Das konnten wir uns gut von der Seele spielen. Jetzt ist es wunderbar.“

Datenschutz-Einstellungen