Sport

Nach Todesmeldungen: Tweet auf Seite von Berater Raiola

Nach Meldungen über den Tod von Mino Raiola ist auf dem Twitterprofil des Beraters von Fußballstar Erling Haaland ein Dementi verbreitet worden."Aktueller Gesundheitszustand für jene, die es interessiert: Ich bin stinksauer, dass die mich zum zweiten Mal in vier Monaten töten", hieß es auf dem verifizierten Account des 54 Jahre alten Italieners in englischer Sprache.

  • Spielerberater Mino Raiola bei einer Pressekonferenz im Jahr 2016.Foto: Olivier Anrigo/EPA/dpa

    Spielerberater Mino Raiola bei einer Pressekonferenz im Jahr 2016.Foto: Olivier Anrigo/EPA/dpa

Rom - Nach Meldungen über den Tod von Mino Raiola ist auf dem Twitterprofil des Beraters von Fußballstar Erling Haaland ein Dementi verbreitet worden.

"Aktueller Gesundheitszustand für jene, die es interessiert: Ich bin stinksauer, dass die mich zum zweiten Mal in vier Monaten töten", hieß es auf dem verifizierten Account des 54 Jahre alten Italieners in englischer Sprache. Ob der Berater, der neben anderen Stars auch den von Topclubs umworbenen Haaland von Borussia Dortmund betreut, den Tweet selbst absetzte, war nicht ersichtlich.

Einige Medien hatten zuvor berichtet, Raiola sei gestorben. Der einflussreiche Berater wird seit Monaten im Mailänder Krankenhaus San Raffaele behandelt. Dessen Chefarzt äußerte sich am Nachmittag empört über die Spekulationen über den Tod seines Patienten.

Datenschutz-Einstellungen