Sport

München gewinnt erstes DEL-Finalspiel bei Eisbären Berlin

Der EHC Red Bull München ist mit einem Sieg in die Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gegen die Eisbären Berlin gestartet.Der Hauptrundenzweite machte ein 0:3 wett und setzte sich mit 4:3 (0:2, 3:1, 1:0) bei den Eisbären durch, die erst 24 Stunden zuvor ihren Finaleinzug perfekt gemacht hatten.

  • Die Münchner konnten sich trotz eines 0:3-Rückstandes bei den Eisbären durchsetzen.Foto: Christophe Gateau/dpa

    Die Münchner konnten sich trotz eines 0:3-Rückstandes bei den Eisbären durchsetzen.Foto: Christophe Gateau/dpa

Berlin - Der EHC Red Bull München ist mit einem Sieg in die Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gegen die Eisbären Berlin gestartet.

Der Hauptrundenzweite machte ein 0:3 wett und setzte sich mit 4:3 (0:2, 3:1, 1:0) bei den Eisbären durch, die erst 24 Stunden zuvor ihren Finaleinzug perfekt gemacht hatten.

Zachary Redmond (55. Minute) schoss im ersten von maximal fünf Finalduellen den entscheidenden Treffer. Kevin Clark (12. Minute), Zachary Boychuk (15.) und Leo Pföderl (21.) hatten den Vorrundenersten Berlin zunächst in Führung gebracht. Für die Münchner, die die Vorrunde als Zweiter abgeschlossen hatten, glichen Patrick Hager (30./32.) und Austin Ortega (35.) aus.

Im zweiten Spiel am Sonntag (15.00 Uhr) hat der EHC München Heimrecht. Drei Siege sind für den Gewinn des Titels notwendig.

Datenschutz-Einstellungen