Sport

MHP Riesen Ludwigsburg versetzen die Halle gegen Ulm in Ekstase

Zweites Spiel, zweite Verlängerung – wenn Ludwigsburg auf Ulm trifft, ist Spannung programmiert. Auch am Donnerstag?

  • Spieler des Abends: Yorman Polas BartoloFoto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

    Spieler des Abends: Yorman Polas BartoloFoto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Der Wahnsinn geht weiter, wenn die MHP Riesen Ludwigsburg im Basketball auf ratiopharm Ulm treffen – wenn am Dienstagabend auch in einer Light-Version. Nach der zweimaligen Verlängerung am Samstag reichte dieses Mal eine Extra-Schicht, aber unterm Strich stand wieder ein 81:77-Sieg, nachdem es nach den regulären 40 Minuten 69:69 gestanden hatte. „Natürlich bin ich sehr stolz, dass wir in insgesamt 95 Minuten jetzt zweimal gewonnen haben“, sagte Trainer John Patrick – und hob einen Mann besonders heraus: Yorman Polas Bartolo, „es war sein Sieg heute“.

Der schon 36-jährige Deutsch-Kubaner hat in der Verteidigung Ulms Starspieler Jaron Blossomgame (20 Punkte) ordentlich in Schach halten können und vor den 2764 Zuschauern in der MHP-Arena offensiv selbst gut getroffen (19 Punkte). Wobei auch Ethan Happ (11/für den angeschlagenen Tremmell Darden in den Kader gerückt) ein Kompliment bekam, nachdem der Center zuletzt oft auf der Bank schmorte.

Ludwigsburg führt jetzt im Viertelfinale mit 2:0, „aber die Serie ist noch nicht zu Ende“, betonte Patrick, dessen Team den Gegner zu 15 Ballverlusten zwang (bei nur acht eigenen). „Am Ende waren es Kleinigkeiten, die den Ausschlag gaben“, sagte Patrick. Und am Donnerstag? Da geht es um 19 Uhr in Ulm weiter: „Wir werden versuchen, zu gewinnen – aber das wird wieder harte Arbeit.“

Datenschutz-Einstellungen