Sport

Erst Sevilla, dann Helsinki? Frankfurts Supercup-Chance

Eintracht Frankfurt kann mit einem Titelgewinn in der Europa League nicht nur die Champions-League-Teilnahme perfekt machen, sondern auch in den europäischen Supercup einziehen.Setzen sich die Hessen am Mittwochabend (21.

  • Im Stadion Ramon Sanchez-Pizjuan des FC Sevilla begegnen sich Eintracht Frankfurt und die Glasgow Rangers im Finale der Europa League.Foto: Arne Dedert/dpa

    Im Stadion Ramon Sanchez-Pizjuan des FC Sevilla begegnen sich Eintracht Frankfurt und die Glasgow Rangers im Finale der Europa League.Foto: Arne Dedert/dpa

Sevilla - Eintracht Frankfurt kann mit einem Titelgewinn in der Europa League nicht nur die Champions-League-Teilnahme perfekt machen, sondern auch in den europäischen Supercup einziehen.

Setzen sich die Hessen am Mittwochabend (21.00 Uhr/RTL) in Sevilla gegen die Glasgow Rangers durch, steht schon am 10. August die nächste große internationale Reise an. Im Olympiastadion von Helsinki würde dann der europäische Supercup gegen den Champions-League-Sieger, der am 28. Mai in Paris ermittelt wird, ausgetragen.

Das heißt: Die neue europäische Saison würde direkt mit einem Duell mit dem FC Liverpool oder Real Madrid losgehen. Die Hessen hätten dann die Chance, die schlechte Bilanz der Europa-League-Gewinner aufzupolieren.

In den vergangenen neun Jahren war es in Atlético Madrid 2018 nur einem Europa-League-Champion gelungen, den Königsklassen-Gewinner in dem K.o.-Spiel zu besiegen. Der FC Bayern gewann 2013 (gegen Chelsea) und 2020 (gegen den FC Sevilla) die Trophäe.

Datenschutz-Einstellungen