Sport

Eisbären Berlin erreichen DEL-Finale gegen München

Titelverteidiger Eisbären Berlin hat die Aufholjagd der Adler Mannheim im Halbfinale gestoppt und ist zum zwölften Mal in die Endspielserie der Deutschen Eishockey Liga eingezogen. Das entscheidende fünfte Duell entschieden die Berliner mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) für sich.

  • Die Eisbären Berlin feiern den Einzug ins DEL-Finale.Foto: Andreas Gora/dpa

    Die Eisbären Berlin feiern den Einzug ins DEL-Finale.Foto: Andreas Gora/dpa

Berlin - Titelverteidiger Eisbären Berlin hat die Aufholjagd der Adler Mannheim im Halbfinale gestoppt und ist zum zwölften Mal in die Endspielserie der Deutschen Eishockey Liga eingezogen.

Das entscheidende fünfte Duell entschieden die Berliner mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) für sich. Manuel Wiederer (21. Minute) und Blaine Byron (46./60.) sorgten mit ihren Toren für den notwendigen dritten Sieg. Die Saison der Adler Mannheim ging damit zu Ende.

Nachdem die Berliner in der Serie mit zwei Siegen in Führung gegangen waren, hatten sie bereits wie der sichere Endspiel-Teilnehmer ausgesehen. Die Mannheimer hatten aber die Aufeinandertreffen drei und vier gewonnen und mit dem 2:2-Serienausgleich das entscheidende Duell erzwungen.

Gleich an diesem Freitag (19.30 Uhr/MagentaSport) empfängt Hauptrundensieger Berlin den Hauptrundenzweiten EHC Red Bull München zum ersten Finale. Die Münchner stehen seit dem vergangenen Sonntag als Finalist fest.

Anders als vor der Corona-Pandemie werden die Playoffs im Best-of-five- statt Best-of-seven-Modus ausgetragen. Drei Siege sind für den Gewinn der Meisterschaft notwendig. Der neue Meister steht frühestens am 2. Mai und spätestens am 5. Mai fest.

Datenschutz-Einstellungen