Sport

Djokovic erreicht erstes Finale in diesem Jahr

Dank des dritten Dreisatz-Siegs in Serie kann sich der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic in seiner serbischen Heimat seinen ersten Tennis-Titel in diesem Jahr sichern. Im Halbfinale von Belgrad setzte sich der Topgesetzte am Samstag gegen den russischen Olympia-Finalisten Karen Chatschanow 4:6, 6:1, 6:2 durch und zog erstmals in dieser Saison ins Finale ein.

  • Steht in seiner Heimat im Endspiel: Novak Djokovic.Foto: Darko Vojinovic/AP/dpa

    Steht in seiner Heimat im Endspiel: Novak Djokovic.Foto: Darko Vojinovic/AP/dpa

Belgrad - Dank des dritten Dreisatz-Siegs in Serie kann sich der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic in seiner serbischen Heimat seinen ersten Tennis-Titel in diesem Jahr sichern.

Im Halbfinale von Belgrad setzte sich der Topgesetzte am Samstag gegen den russischen Olympia-Finalisten Karen Chatschanow 4:6, 6:1, 6:2 durch und zog erstmals in dieser Saison ins Finale ein. Im Endspiel am Sonntag bekommt es der 34 Jahre alte Serbe mit dem russischen Profi Andrej Rubljow oder dem Italiener Fabio Fognini zu tun.

Djokovic hatte bei dem Sandplatz-Turnier in den beiden Runden zuvor bereits Mühe gehabt und gegen seine beiden Landsmänner Laslo Djere und Miomir Kecmanovic jeweils drei Sätze zum Weiterkommen benötigt. In allen drei Matches verlor er den ersten Satz.

Weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, konnte Djokovic in dieser Saison an einigen Turnieren nicht teilnehmen. Vor den Australian Open hatte er einen Gerichtsstreit verloren und Australien vor dem Turnierauftakt verlassen müssen. In Dubai Ende Februar war der 20-malige Grand-Slam-Turniersieger überraschend im Viertelfinale ausgeschieden. In Monte Carlo war für ihn kürzlich nach wochenlanger Zwangspause unerwartet in seinem Auftaktmatch Schluss gewesen.

Datenschutz-Einstellungen