Sport

Arzt von Haaland-Berater widerspricht Todesmeldungen

Der Chefarzt eines Mailänder Krankenhauses bestreitet Berichte, wonach der bekannte Fußballer-Berater Mino Raiola gestorben sei. Die Hintergründe.

  • Mino Raiola berät unter anderem Erling Haaland.Foto: imago images/IPA

    Mino Raiola berät unter anderem Erling Haaland.Foto: imago images/IPA

Der Chefarzt eines Mailänder Krankenhauses hat Berichte bestritten, wonach der bekannte Fußballer-Berater Mino Raiola gestorben sei.

„Ich bin empört über Anrufe von Pseudo-Journalisten, die über das Leben eines Mannes spekulieren, der noch kämpft“, sagte Alberto Zangrillo nach Angaben der Nachrichtenagenturen Ansa und Adnkronos am Donnerstag.

Zuvor hatten mehrere Medien gemeldet, dass der einflussreiche Berater und Manager des Stürmerstars Erling Haaland von Borussia Dortmund im Alter von 54 Jahren gestorben sei. Raiola wird seit Monaten in der Klinik San Raffaele behandelt.

Datenschutz-Einstellungen