Sport

ARD-Radioreporter in Londoner Stadion attackiert

Während des Europa-League-Halbfinals zwischen West Ham United und Eintracht Frankfurt sollen zwei Rundfunkreporter der ARD attackiert worden sein.

  • Die beiden Reporter wurden nach dem 1:1-Ausgleich attackiert (Symbolbild).Foto: dpa/Patrick Seeger

    Die beiden Reporter wurden nach dem 1:1-Ausgleich attackiert (Symbolbild).Foto: dpa/Patrick Seeger

Rundfunkreporter der ARD sind bei Eintracht Frankfurts Gastspiel bei West Ham United nach eigenen Angaben kurzzeitig attackiert worden. Zu dem Zwischenfall soll es in der ersten Halbzeit am Donnerstagabend gekommen sein, als die Londoner im Europa-League-Halbfinale den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielten. 

Die beiden Kommentatoren thematisierten den Vorfall direkt in ihrer Radioreportage, einem der beiden waren demzufolge die Kopfhörer heruntergerissen worden. Die Journalisten forderten in der Folge zusätzliche Ordner zum eigenen Schutz im Olympiastadion an. Nähere Informationen gab es zunächst nicht.

Datenschutz-Einstellungen