Versönlicher Abschluss in Badminton-Kreisliga

BV Mühlacker II wird Meister, SV Illingen II gewinnt sein letztes Saisonspiel

Erstellt: 17. April 2018

Illingen (red). Mit dem zehnten Spieltag ist die Saison der Badminton-Kreisliga Enz zu Ende gegangen. Für den SV Illingen II brachte der Tag eine Niederlage gegen den Meister BV Mühlacker II. Zum versönlichen Abschluss gab es dann aber einen 6:2-Erfolg gegen den BV Mühlacker III.

Nachdem sich der TV Tamm am vorausgegangenen Spieltag den dritten Platz erobert hatte, galt es für die Illinger, beim voraussichtlichen Meister BV Mühlacker II und dessen dritter Mannschaft den vierten Platz zu verteidigen und somit zweite Tabellendrittel anzuführen. Im Auftaktmatch gegen den Spitzenreiter lief es für die Illinger alles andere als rund. Während Jürgen Daust und Thomas Wiesa im zweiten Männerdoppel nach drei Sätzen knapp unterlagen, mussten sich Christian Wiesa/Adrian Butschko (erstes Männerdoppel) und das Frauendoppel Lea Ensinger/Vanessa Kreuzer in jeweils nur zwei Sätzen deutlich geschlagen geben. Für Lea Ensinger, Christian Wiesa und Adrian Butschko war auch in den darauffolgenden Einzeln nichts zu holen. So war es Sarit Kick, die als einzige Spielerin der Liga gegen Lea Ensinger gewann und gleichzeitig den fünften Punkt für die Gastgeber aus Mühlacker herbeiführte. Damit stand der Aufstieg des BV Mühlacker II in die Bezirksliga bereits frühzeitig fest. Nachdem auch das Mixed nichts Zählbares abwarf, war es erneut Thomas Wiesa der im dritten Männereinzel den Ehrenpunkt gegen Torsten Behnisch erzielte – so wie schon in der Hinrunde.

Im Abendspiel sah es etwas besser aus. Nachdem der Vorletzte BV Mühlacker III seine vorigen zwei Partien mit starken Leistungen gewonnen hatte, musste er sich den Illingern im letzten Spiel der Saison mit 2:6 geschlagen geben. Niederlagen mussten die Gäste aus Illingen lediglich im Frauen- und gemischten Doppel hinnehmen. War er im Einzel gegen Mühlacker II noch völlig von der Rolle, entschied Adrian Butschko das erste Männereinzel gegen Alexander Mager nun mit 21:13 und 21:13 für sich. Auch Christian Wiesa lieferte ein starkes Drei-Satz-Spiel gegen Holger Weiss ab und gewann im dritten Durchgang deutlich.

Die Stärke von Lea Ensinger im Fraueneinzel war auch in dieser Saison eine Bank. Mit einer Gesamtbilanz von 14:2 Siegen in der Kreisliga und 1:0 in der Landesliga musste sie sich lediglich in Vor- und Rückrunde gegen Sarit Kick geschlagen geben. Die konstant gute Leistung bot der gesamten Mannschaft viel Rückhalt in allen Spielen der Saison.

Allerdings wird Ensinger die zweite Mannschaft des SVI verlassen und künftig für den SV Illingen in der Landesliga aufschlagen. „Damit fällt die Mannschaftsführerin und Lebensversicherung im Fraueneinzel aus dem Teamgebilde“, bedauert Butschko. Doch mit Rang vier in der Neunerstaffel und vor allem der konstanten Leistung durch die gesamte Mannschaft hindurch sind die Illinger erst einmal zufrieden.

Weiterlesen

Deutsches Boot siegt in Luzern

Drucken Luzern/Markgröningen (red). Zum Abschluss der Worldcupsaison ist der zweifache Ruder-Weltmeister Florian Roller aus Markgröningen im Leichtgewichts-Doppelvierer des Deutschen Ruder-Verbands (DRV) beim Worldcup auf dem Rotsee im schweizerischen Luzern zum Sieg gesprintet. Roller, Schlagmann Moritz Moos (Mainz), Joachim... »