Die Scorpions wollen die Saison veredeln

Der Football-Erstligist hat aus dem verpatzten Jahr 2018 die richtigen Schlüsse gezogen und kämpft um den Einzug in die Play-offs

Von Jürgen Kemmner Erstellt: 5. September 2019
Die Scorpions wollen die Saison veredeln Quarterback Michael Eubank Foto: privat

Stuttgart. Einmal Kneifen gefällig? Nein, das ist bei Volker Lässing nicht nötig. Er weiß, dass er nicht träumt, wenn er sich die Tabelle der German Football League (GFL) ansieht. Auf Platz vier taucht der Club des Präsidenten der Stuttgart Scorpions auf, auf einem Rang, der zur Qualifikation für das Viertelfinal-Play-off reicht – und dabei standen die Scorpions in der vergangenen Saison bereits mit einem halben Bein in der zweiten Liga. Über die Relegation blieb der Verein erstklassig. „Unser Ziel war ein stabiler Mittelfeldplatz“, sagt Lässing, „wenn wir jetzt sogar die Play-offs erreichen, wäre das ein toller Lohn für die Arbeit aller Beteiligten.“

Noch ist das nicht spruchreif mit dem Viertelfinale. Die Stuttgarter mussten eines der beiden abschließenden Rundenspiele gewinnen. Am vergangenen Samstag im Gazistadion gegen den Tabellenzweiten Frankfurt Universe gelang das schon mal nicht, wenn auch beim 24:26 die Überraschung in Reichweite war. Ein Sieg bei den Ingolstadt Dukes am 7. September ist darum Pflicht. Dabei muss aber noch eine Prämisse muss erfüllt sein: Der Konkurrent um Platz vier, die Allgäu Comets aus Kempten, dürfen keines der beiden Spiele gegen die Unicorns aus Schwäbisch Hall gewinnen. Das Spiel in Kempten ging schon mal mit 26:71 verloren, und ein Sieg im Rückspiel wäre eine Football-Sensation – noch unwahrscheinlicher als ein Stuttgarter Sieg über Frankfurt gewesen wäre. Denn der viermalige Deutsche Meister und Titelverteidiger aus Hall führt die Südgruppe der GFL mit einem blütensauberen Trikot mit 26:0 Punkten an. „Selbst wenn wir die Play-offs verpassen“, sagt Lässing, „haben wir eine überzeugende Saison abgeliefert. Es würde eben nur das Sahnehäubchen fehlen.“

Die Scorpions haben für die neue Saison das Trainerteam verstärkt

Die Scorpions haben nach der vollkommen verpatzten Saison im vergangenen Jahr ein Lehrstück abgeliefert, wie man Fehler analysiert, Versäumnisse erkennt, wie man folgerichtig die notwendigen Schlüsse daraus zieht und sie passgenau umsetzt. Die Football-Analysten der Scorpions um den Präsidenten hatten über den Winter erkannt, dass es nötig sei, mehr auf die Spieler einzugehen, ihnen eine bessere Ansprache und umfassendere Trainingsmöglichkeiten zu bieten. Also wurden die Trainingsprozesse neu definiert und entsprechend gesteuert sowie die Abläufe im GFL-Team und zu den Jugendteams besser synchronisiert – mit dem Resultat: Das Trainerteam musste aufgestockt werden. Vor allem wurde in Andy Meier ein Sportlicher Leiter verpflichtet, der bei den vielen Fäden im operativen Geschäft die Übersicht behält und stets am richtigen zieht. Aus acht Personen, von Headcoach Jermaine Guynn über die Offense- und Defense-Coaches bis zu den Positionstrainern und eben Meyer, besteht in dieser Saison das Team der Ausbilder. „Natürlich haben wir auch davon profitiert“, betont Lässing, „dass ein Großteil der Trainer schon hier war und wir damit eine Kontinuität in der Ansprache und im Spielsystem bewahren konnten.“

Jermaine Guynn ist glücklich über die gestiegene Qualität im Trainerteam. „Wir können nun viel besser mit den Spielern arbeiten“, sagt der Headcoach, „wir können gezielter, aber auch intensiver trainieren – zudem wurden im Umfeld einige Kleinigkeiten verbessert.“ Und noch eine Tatsache half dem Club, den Schalter schnell und zielgerecht umzulegen: Quarterback Michael Eubank spielt die zweite Saison bei den Scorpions, so musste sich die Mannschaft nicht auf einen neuen Spielmacher einstellen, und auch Eubank weiß genau, wen er wie anspielen kann. „Wir können so den Feinschliff in den Spielzügen vornehmen“, sagt Guynn. Jetzt muss nur noch ein Sieg über die Dukes her, um die gute Saison 2019 zu veredeln.

Weiterlesen

Viele neue Kurse nach den Ferien

Drucken Sersheim (red). Beim TV Sersheim beginnen mit Ende der Sommerferien einige Kurse, die in den Bereich Pluspunkt Gesundheit – präventionsgeprüft fallen. Die Kosten für diese Kurse werden in der Regel von Krankenkassen übernommen, während das bei ungeprüften... »