Auf dem Olymp der Sportwissenschaft

Dissertation von Felix Kühnle wird mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) ausgezeichnet. Der Enzweihinger beschäftigt sich in seiner Arbeit mit „Depression im Spitzensport. Psychisches Leiden als Kommunikationsthema“.

Von Michael Nachreiner Erstellt: 9. Januar 2021
Auf dem Olymp der Sportwissenschaft Felix Kühnles Forschungsschwerpunkte bilden sportsoziologische Analysen zum Umgang mit Krankheit und Gesundheit im Spitzensport. Foto: privat

Darmstadt/Göttingen. Der Suizid von Robert Enke im November 2009 hat insbesondere die Sportwelt aufgerüttelt. Wie konnte ein erfolgreicher Fußballtorwart und Nationalspieler so große psychische Probleme haben, dass er den Freitod wählte? Und wie wurde in der Folge gesellschaftlich damit umgegangen

Weiterlesen
„Eine der schönsten Anlagen Deutschlands“

„Eine der schönsten Anlagen Deutschlands“

Drucken Schwieberdingen. Das Ganze ist von Beginn an sehr ambitioniert gewesen, eines der modernsten und teuersten Golfprojekte in ganz Europa. Ein super-luxuriöser Platz sollte es werden. Nicht etwa in Paris oder in London sollte dieser entstehen, auch nicht... »