„Aktiv & fit“ betritt absolutes Neuland

Fitnessaktion findet erstmals statt im Frühjahr im Herbst statt – Pilates und Drums Alive als neue Kurse im Programm

Von Michael Nachreiner Erstellt: 11. Oktober 2018
„Aktiv & fit“ betritt absolutes Neuland Stehen hinter der Aktion „Aktiv & fit“: (von links) Petra Frech von der Sportschule Gesundheitszentrum Frech, Vaihingens Oberbürgermeister Gerd Maisch, Nina Frech von der Sportschule Gesundheitszentrum Frech, Brigitte Riede vom Kaufhaus Sämann, Klaus Hage von der AOK sowie Petra Max von der Vaihinger Kreiszeitung Foto: Nachreiner

Das Erlangen der Bikinifigur ist noch nie der Anspruch der Aktion „Aktiv & fit“ gewesen. Es geht eher um die Beseitigung alltäglicher Wehwehchen und Probleme. Wer kennt es nicht, dass der Rücken zwickt, wenn man sich aus dem Bett quält, oder dass man den Bauch etwas mehr einziehen muss, wenn man die Hose zuknöpft. In diesem Jahr startet die Aktion erst im Herbst.

Vaihingen. „Sportlich gesehen ist es egal, wann ich anfange, Sport zu treiben“, berichtet Nina Frech, eine der beiden Inhaberinnen der Sportschule und Gesundheitszentrums Frech in Sersheim, die zusammen mit der Krankenkasse AOK, dem Kaufhaus Sämann und der Vaihinger Kreiszeitung die Aktion „Aktiv & fit“ ins Leben gerufen hat. „Es ist sogar so, dass manche Menschen motivierter sind, wenn es etwas kälter und das Wetter nicht mehr so gut ist.“ Deshalb betreten die Verantwortlichen der Aktion in diesem Jahr Neuland. Die Sportkurse finden statt im Frühjahr im Herbst statt. „Wir sind mehrmals von Teilnehmern angesprochen worden, dass es im Herbst doch auch schön sei. Außerdem seien im Frühjahr immer wieder Ferien, so dass Teilnehmer oftmals mehrere Termine verpasst hatten“, berichtet Nina Frech.

Beim Angebot setzt „Aktiv & fit“ auf viel Bekanntes. Es gibt wieder die Kurse Chi Balance Soft (mittwochs, 16 Uhr), Chi Balance Faszienflow (dienstags, 9 Uhr), Zumba (montags, 20 Uhr, oder donnerstags, 10 Uhr) sowie Abnehmen leicht gemacht (Theorie-Einweisung montags, 20 Uhr, dazu zwei frei wählbare Trainingseinheiten in der Woche). Darüber hinaus wurden aber auch zwei neue Kurse ins Programm aufgenommen: Pilates Basic sowie Drums Alive.

Vor allem von dem Pilates-Unterricht hat die Sportstudio-Inhaberin eine hohe Meinung. Nina Frech: „Ich mache selbst viel Pilates. Es kombiniert verschiedene Elemente – Stabilitätsübungen, Ganzkörperanspannungsübungen, Atemübungen und Achtsamskeitsübungen, also wie steuere ich gezielt bestimmte Muskeln an. Und dadurch, dass ich langsam arbeite im Wechsel von Anspannung und Entspannung, kann ich als Anfänger auch gut reinkommen. Außerdem bin ich von den Ergebnissen begeistert. Ich habe vor Kurzem eine neue Gruppe übernommen. Anfangs haben etwa 85 Prozent der Teilnehmer eine Übung nicht hinbekommen. Doch nach sechs Wochen haben sie fast alle geschafft. Man kommt also in kurzer Zeit von null auf hindert.“

Auch wenn die Übungsleiterin über Drums Alive spricht, merkt man fast, wie sie innerlich anfängt zu strahlen. „Das ist richtig lustig und toll“, erklärt Nina Frech. „Erfunden hat das Konzept Carrie Ekins, mit der meine Mutter früher einmal zusammengearbeitet hat. Carrie hat damals nach einer Verletzung keine Aerobic-Kurse mehr geben können, hat aber schon oft mit dem Pezziball gearbeitet. Nach ihrer Verletzung hat sie dann überlegt, wie sie Übungen mit dem Pezziball noch spaßiger und fetziger gestalten kann, und kam auf die Idee, mit Schlagzeugstöcken auf die Bälle einzuschlagen.“ Was sich nach gemütlichen Übungen anhört, ist in Wirklichkeit ein knallhartes Workout. Denn während die Arme auf den Gymnastikball eindreschen, machen die Beine Aerobic. „Drums Alive kann einen ganz schön auspowern“, ist sich auch Nina Frech sicher. „Dadurch, dass ich bestimme, wie stark ich auf den Ball einhämmere, bestimme ich auch, wie anstrengend das Workout ist.“

An diesem Sonntag ist im Rahmen des Herbstmarkts, des verkaufsoffenen Sonntags, auf dem Vaihinger Marktplatz die Auftaktveranstaltung. Vor Ort beantworten Übungsleiter alle Fragen rund um das Fitnessangebot der Aktion „Aktiv & fit“. Außerdem bekommt man einen Einblick in den einen oder anderen Kurs. So finden zum Beispiel um 14.30 Uhr und um 16 Uhr jeweils Aufführungen der Zumbagruppe der Sportschule und Gesundheitszentrum Frech statt. „Da kann aber auch jeder gleich Zumba ausprobieren. Mitmachen ist ausdrücklich gewünscht“, sagt Nina Frech.

Die Krankenkasse AOK bietet darüber hinaus eine Massagestraße und ein Gewinnspiel. Und Intersport Sämann, die Sportabteilung des Kaufhauses Sämann, präsentiert das Sortiment eines Schweizer Perfomance-Schuh-Herstellers.

Hier geht es direkt zum Anmeldeformular.

Weiterlesen

Ganz unten im Keller angekommen

Drucken Karlsruhe/Vaihingen (red). Die Mannschaft des Vaihinger Hockeyvereins Club an der Enz hat auch am zweiten Spieltag der 4. Verbandsliga nicht gepunktet. Einem 0:2 gegen die TSG Heilbronn II folgte beim Kräftemessen in Karlsruhe ein 1:3 gegen Ausrichter... »