Wenig Hoffnung auf Volksläufe

Organisatoren von Heckengäulauf, Ensinger Laufcup und Nussdorflauf glauben kaum, dass die Rahmenbedingungen in diesem Herbst derartige Großveranstaltungen attraktiv machen – falls sie überhaupt zulässig sind. Entscheidungen fallen erst in den nächsten Wochen.

Von Ralph Küppers Erstellt: 10. Juni 2020
Wenig Hoffnung auf Volksläufe Dicht gedrängt am Start und auf der Strecke – Volksläufe wären zumindest momentan angesichts der Corona-Beschränkungen völlig undenkbar. Foto: Küppers

Vaihingen. Leichtathleten treiben zwar Sport unter freiem Himmel und sind, selbst wenn sie als Mannschaften antreten, weitgehend alleine am Werk – ob Wurf, Sprung oder Lauf. Dennoch gelten auch für sie erhebliche Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie. So dürfen in Stadien

Weiterlesen
Jelden läuft auf ungewohntem Terrain

Jelden läuft auf ungewohntem Terrain

Drucken Beisgheim/Vaihingen. In viel kleinerem Rahmen hat das 20. nationale Abendsportfest in Besigheim über die Bühne gehen müssen. Angesichts der raren Wettkampfmöglichkeiten und der derzeit auferlegten Teilnehmerbeschränkungen hatte die veranstaltende LG Neckar-Enz die undankbare Aufgabe, einer Vielzahl an... »