Sersheim bedient sich bei den Höherklassigen

VfR verpflichtet neue Spieler aus Landes- und Bezirksliga

Von Ralph Küppers Erstellt: 11. Juli 2019

Sersheim. Beim VfR Sersheim herrscht eitel Sonnenschein. Die Mannschaft von Trainer Francesco Antonaci bekommt für die neue Saison kräftig Zuwachs. Es sind zwar nur vier Zugänge, aber die haben es in sich.

Achim Früh wechselt von Landesligist SV Germania Bietigheim an die Metter. Robin Diener kommt von Landesliga-Absteiger SV Allmersbach. Und Fabio Tricarico wechselt vom Bezirksliga-Vizemeister NK Croatia Bietigheim zum VfR in die Kreisliga B 8. „Fabio wollte es nochmal wissen in der Bezirksliga“, sagt Antonaci. „Sonst wäre er vielleicht schon vor einem Jahr zu uns gekommen.“ In dem Team, das Antonaci formen möchte, sollen „die Zugänge unter Freunden etwas aufbauen wollen“, sagt er. Sein längerfristiges Ziel ist, wenn beim VfR noch etwas mehr gehen sollte, auch frühere Sersheimer Kicker wieder in ihren Heimatverein zurück zu locken.

„Zum Glück hatten wir in der vergangenen Saison einen zweiten Torwart, sonst wäre es eng geworden“, sagt Antonaci. Er ist froh, in Diener jetzt eine weitere Alternative zu haben. Und dass der VfR seine Strahlkraft entfaltet, wenn es sportlich läuft, da hat der Übungsleiter keine Bedenken: „Nicht jeder Verein in der Landesliga hat so gute Sportanlagen wie wir hier in Sersheim.“

VfR Sersheim
Zugänge: Salvatore Stella (TSV Enzweihingen), Achim Früh (SV Germania Bietigheim), Robin Diener (SV Allmersbach), Fabio Tricarico (NK Croatia Bietigheim).
Abgänge: keine.

Weiterlesen
Nach Verletzungen legt Stengel noch mehr Wert auf Kräftigungsübungen

Nach Verletzungen legt Stengel noch mehr Wert auf Kräftigungsübungen

Drucken Rosswag/Mühlhausen. Zwei Wochen Sommerpause hatten die Kicker der SGM Roßwag/Mühlhausen. „Und selbst in der Zeit hatten wir nicht unsere Ruhe, weil das Sommerloch schnell wieder gestopft war“, ärgert sich Trainer Ulli Stengel. Nach der Verletzung von Steffen... »