Mitte August soll der Ball wieder rollen

Fußballbezirk Enz/Murr veröffentlicht den Rahmenterminplan für die Saison 2021/2022.

Von Michael Nachreiner Erstellt: 30. April 2021
Mitte August soll der Ball wieder rollen Fußball als Kontaktsport – zurzeit nicht wirklich vorstellbar. Foto: Nachreiner

Stuttgart/Vaihingen. Noch ist nicht abzusehen, wann ungehindertes Mannschaftstraining mit Kontakt überhaupt wieder möglich ist, auch wenn die jüngsten Änderungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg etwas Mut machen (siehe „Training auch bei hohen Inzidenzen“). Der Blick des Fußballbezirks Enz/Murr geht aber schon voraus. Vor Kurzem haben die Verbandsverantwortlichen den Rahmenterminplan für die nächste Spielzeit veröffentlicht.

Demnach steht das erste Pflichtspiel der Saison 2021/2022 am Sonntag, 15. August, mit der Qualifikationsrunde des Bezirkspokals auf dem Programm. Eine Woche darauf starten die Staffeln mit 17 oder 18 Mannschaften wie der Bezirksliga in die neue Spielzeit. Am 5. September fällt dann der Startschuss für die Ligen mit 15 oder 16 Teams wie der Kreisliga A 3 sowie den Kreisligen B 7 und B 8. Die Mannschaften in der Kreisliga B 6 haben noch einmal weitere zwei Wochen Zeit. Die Staffeln mit 13 oder 14 Teams beginnen die neue Saison am 19. September. Vorausgesetzt, alle Mannschaften, die am Spielbetrieb der Saison 2020/2021 teilgenommen haben, melden auch für die nächste Runde und die Staffeleinteilungen ändern sich nicht.

Bis alle Teams in den Spielbetrieb der Saison 2021/2022 eingestiegen sind, sind auch schon drei Runden im Bezirkspokalwettbewerb gespielt. Die Qualifikation findet am 15. August statt. Die erste Hauptrunde folgt am 1. und 2. September, und die dritte Runde soll bereits am 15. September stattfinden.

Auf der Facebookseite des Bezirks Enz/Murr hat der Rahmenterminplan nicht überall Anklang gefunden. Max Lohfink vom TSV Ensingen fragt: „Warum nicht früher beginnen, um sich so früh wie möglich einen Puffer zu schaffen? Wer weiß, was ab November wieder los ist…“ Er spielt damit auf die Möglichkeit eines weiteren Lockdowns mit Sperrung der Sportstätten an, wenn das Wetter schlechter und die Temperaturen kälter werden – so wie seit November des vergangenen Jahres.

Die Bezirksverantwortlichen zeigten Verständnis für die Besorgnis, wiesen aber auf die Rahmenumstände hin. „Stand jetzt wissen wir nicht, ob und wann wir wieder spielen dürfen. Wenn wieder Training erlaubt ist, wird ein Vorlauf notwendig sein um die Grundlagen zu schaffen. Die Saison 2021/2022 beginnt mit dem 1. Juli – das sind sechs Wochen bis zur Qualifikationsrunde des Pokals und sieben Wochen bis zum Start der Punktrunde. Die Zeit sollte man schon einräumen“, lautet die Antwort auf der Social-Media-Plattform.

Weiterlesen

Mannschaftszahlen bleiben stabil

Drucken Stuttgart (red). Die Frage, die die Sportverbände umgetrieben hat, ist gewesen: Was passiert, wenn der Trainings- und der Spielbetrieb wieder losgeht? Wie viele Spieler werden auch in der neuen Saison für ein Team auflaufen? Für den Amateurfußball... »