Markus Lang übernimmt 08 Bissingen

FSV wird bei Suche nach Nachfolger für Trainer Alfonso Garcia fündig.

Erstellt: 4. Dezember 2020
Markus Lang übernimmt  08 Bissingen Markus Lang Foto: bm

Bietigheim-Bissingen (skl). Der Fußball-Oberligist FSV 08 Bissingen hat einen Nachfolger für Trainer Alfonso Garcia gefunden. Nur gut zwei Wochen nach dem freiwilligen Ausscheiden von Garcia präsentierten die Nullachter Markus Lang als neuen Coach des derzeitigen Tabellenvierten.

Der 44-jährige Lang, der seit dem Sommer 2018 die U-19-Junioren des Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach trainiert hatte und das Team im vergangenen Jahr von der Verbandsstaffel Nord in die Oberliga führte, galt als Wunschkandidat der Bissinger. Wahrscheinlich auch, weil der dreifache Familienvater bereits mehrfach die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft interimsweise in der Dritten Liga erfolgreich geleitet hatte. Einzig die fehlende DFB-Fußball-Lehrer-Lizenz hatte eine längerfristige Beschäftigung Langs als Trainer des Profiteams in Großaspach verhindert. Eigentlich hatte Lang noch einen Vertrag beim Drittliga-Absteiger bis zum Saisonende. Doch nun einigten sich die beiden Vereine auf eine Vertragsauflösung.

Vor seinem Engagement in Aspach hatte der gelernte Sportfachwirt aus Kirchheim und Inhaber einer Fußballschule zwischen 2013 und 2017 vier Jahre lang die TSG Backnang trainiert, mit der er es von der Landesliga bis hinauf in die Oberliga geschafft hatte. „Markus Lang kann als Inhaber einer Fußballschule den Beruf und Fußball miteinander in Einklang bringen und befindet sich somit auf einer Wellenlänge mit unseren Spielern, was für diese Herausforderung von enormen Vorteil ist“, heißt es in einer Pressemitteilung der Nullachter. „Insbesondere sind wir aber sicher, dass Markus menschlich hervorragend in unser Umfeld passt und auch seine Spielweise unseren Vorstellungen entspricht, damit wir weiter mit dem besonderen Spirit von 08 Bissingen den erfolgreichen Weg weitergehen können. Wir freuen uns riesig, dass wir Markus bereits jetzt als Trainer gewonnen haben.“

Der A-Lizenz-Inhaber Lang bleibt neben seiner Tätigkeit in Bissingen auch seinem ehemaligen Arbeitgeber Sonnenhof Großaspach in Zukunft im Rahmen seines Engagements für die Dorfclub-Fußballschule erhalten. Bezüglich eines Nachfolgers für das Amt des U-19-Trainers befinden sich die SG-Verantwortlichen bereits im Austausch mit potenziellen Kandidaten. „Ich möchte mich im Namen der gesamten SG Sonnenhof Großaspach bei Markus Lang für seine tolle Arbeit hier bei unserem Dorfclub bedanken. Er möchte nun aber wieder den Schritt zurück in den Seniorenbereich machen und die Chance in Bissingen nutzen. Aufgrund unserer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit haben wir Markus keine Steine in den Weg gelegt und seinem Wunsch entsprochen. Für die Zukunft wünschen wir ihm nur das Beste im Aktivenbereich. Wir freuen uns, dass sich am Engagement von Markus für die Dorfclub-Fußballschule aber nichts ändern wird“, fand Sonnenhofs Vorstandsmitglied Michael Ferber zum Abschied noch einmal warme Worte für den Trainer.

Mitte November war Langs Vorgänger Alfonso Garcia überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Garcias Co-Trainer Fabrizio D’Amario war daraufhin ebenfalls vom Verein seines Amtes entbunden worden.

Weiterlesen
Knapp 3000 Kilometer absolviert

Knapp 3000 Kilometer absolviert

Drucken Kleinglattbach. Fußballfrei heißt beim A-Ligisten TSV Kleinglattbach nicht sportfrei. „Mir war die Pause einfach zu lang. Wir hatten unser letztes Pflichtspiel Ende Oktober und zwei Tage darauf unser letztes Training. Und es war schon damals mit Verkündung... »