Großglattbach bekommt Sieg zugesprochen

Abgebrochene Partie gegen Enzweihingen wird mit 3:0 gewertet – Ozouni für acht Spiele gesperrt

Erstellt: 19. Oktober 2019

Großglattbach/Enzweihingen (nac). Das vor zwei Wochen abgebrochene Spiel der Fußball-Kreisliga B 7 zwischen dem TSV Großglattbach und dem TSV Enzweihingen wird mit 3:0 für die Großglattbacher gewertet. Der Enzweihinger Torwart Entsion Ozouni, der nach Schilderung des Schiedsrichters Frank Götzinger ausschlaggebend für den Spielabbruch war, wurde für acht Spiele gesperrt. „Wenn man nach einer Roten Karte noch nicht genug hat und weitermacht, ist irgendwann der Bogen überspannt“, erklärt der kommissarische B-7-Staffelleiter Ingo Ernst.

Was war passiert? Nachdem die Großglattbacher durch Jakob Nabrotzki einen nach Meinung von Ozouni irregulären Treffer erzielt hatten, war der Torwart auf den Schiedsrichter zugestürmt und hatte ihn beleidigt. „Zudem hatte Frank Götzinger durch die feuchte Aussprache von Ozouni immer wieder Spucke im Gesicht“, erklärt Ernst. Nachdem der Unparteiische dem Enzweihinger Rot gezeigt hatte, hat Ozouni die Hand erhoben. Ernst: „Der Schiedsrichter musste annehmen, dass er geschlagen wird“ und hat die Partie abgebrochen.

Weiterlesen

Zwei Mal rettet Latte für den FCG

Drucken Gündelbach (rkü). Im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga B 7 hat der FC Gündelbach gegen die SGM Roßwag/Mühlhausen II nur 1:1 gespielt. „Am Ende mussten wir sogar noch froh sein über den Punkt“, fasst FCG-Trainer Rafael Krupop zusammen. Denn nach... »