„Bis zum Spiel sehen sie den Ball nicht mehr“

Schwerpunkt der Vorbereitung beim TSV Nussdorf liegt klar auf Athletik

Von Ralph Küppers Erstellt: 11. Juli 2019
„Bis zum Spiel  sehen sie den Ball nicht mehr“ Nach dem gestrigen Spiel sehen die Nussdorfer vorläufig keine Bälle mehr. Foto: Küppers

Nussdorf. Gestern hat Übungsleiter Sinan Yilmaz gemeinsam mit seinen Co-Trainern Johannes Wizemann und Sascha Kerkez die Kicker des TSV Nussdorf zum ersten Training für die neue Saison in der Kreisliga A 3 gebeten. „Da ging es um simple Dinge“, berichtet er. „Passformen, Passübungen, am Ende ein paar Minutenläufe.“ Gestern ging es darum, nach einigen Wochen Fußballpause wieder ins Spiel zu finden. „Ab Donnerstag steigen wir richtig ein. Und bis zum Spiel am Sonntag gegen Löchgau II sehen sie den Ball nicht mehr.“

Tägliches Training bestimmt den Anfang der Saisonvorbereitung im Hardtwäldle. „An der taktischen Ausrichtung werden wir nichts ändern“, kündigt Yilmaz an. „Nur die Dreierkette werden wir in die Vorbereitung mit einbinden. Ansonsten bleiben wir bei unserem Spielstil, wollen aber noch ein bisschen mehr Tempo ins Umschaltspiel reinbekommen.“

Auf eine große Vorstellrunde – immerhin wechselten sieben Spieler vom SV Riet zurück zum TSV – verzichtete Yilmaz gestern. „Die kennen sich eh alle“, sagt er. „Da sage ich lieber etwas über unsere Ziele und die zweite Mannschaft.“

Vorbereitungsplan: FV Löchgau II (14. Juli/13 Uhr/Heimspiel), TSV Maulbronn (1. August/19.30 Uhr/H), GSV Hemmingen I und II (4. August/H), VfR Sersheim (7. August/19.30 Uhr/H), SV Sillenbuch (9. August/19.30 Uhr/Auswärtsspiel), SpVgg Warmbronn I und II (11. August/H).

Weiterlesen
Nach Verletzungen legt Stengel noch mehr Wert auf Kräftigungsübungen

Nach Verletzungen legt Stengel noch mehr Wert auf Kräftigungsübungen

Drucken Rosswag/Mühlhausen. Zwei Wochen Sommerpause hatten die Kicker der SGM Roßwag/Mühlhausen. „Und selbst in der Zeit hatten wir nicht unsere Ruhe, weil das Sommerloch schnell wieder gestopft war“, ärgert sich Trainer Ulli Stengel. Nach der Verletzung von Steffen... »