Wenn nicht in Augsburg, wo soll der TVV dann punkten?

Vaihinger Faustballer sind am Samstag zu Gast beim Vorletzten der 1. Bundesliga Süd

Von Ralph Küppers Erstellt: 24. Mai 2019
Wenn nicht in Augsburg, wo  soll der TVV dann punkten? Tobias Knodel ist mit 25 Jahren der älteste Spieler im extrem jungen TVV-Team.  Foto: Nachreiner

„Ich hoffe, es ist das Spiel, in dem wir auf Augenhöhe sind, in dem wir mithalten und bei dem auch etwas Zählbares rausspringt.“ Markus Knodel setzt ganz auf die Begegnung mit dem TV Augsburg. Die Faustballer des TV Vaihingen sind am Samstag zu Gast beim Vorletzten der 1. Bundesliga Süd.

Augsburg/Vaihingen. Dass die Saison nach dem Generationswechsel nur unter glücklichen Umständen mit dem Klassenerhalt enden würde, war den Vaihinger Faustballern vor Beginn der Spielzeit klar. Die extrem junge Mannschaft ließ aber gleich mit einer starken Leistung gegen Serienmeister TSV Pfungstadt aufhorchen. Seitdem folgte indes aus fünf Spielen nur ein Satzgewinn. Umso wichtiger wäre ein Erfolgserlebnis für den TV Vaihingen. Trainer Markus Knodel hofft darum umso mehr auf die Mannschaft des TV Augsburg. „Die Augsburger sind als einzige relativ frisch in der Bundesliga dabei, auch wenn die Spieler etwas älter sind als unsere“, sagt er. „Alle anderen Mannschaften haben viele Spieler, die schon seit Jahren in der Bundesliga aktiv sind oder auch mal Nationalspieler waren.“ So wie das auch beim TVV der Fall war, ehe vor dieser Saison der große Schnitt kam.

„Wir freuen uns auf jedes Spiel in der Bundesliga“, fasst der Übungsleiter die Stimmung in seiner Mannschaft zusammen. „Jetzt hoffen wir, dass Augsburg am Samstag gewisse Schwächen offenbart, die wir dann nutzen können.“ Ein spezielles Training gab es nicht. „Aber es ist das Spiel, auf das wir hingefiebert haben“, sagt Markus Knodel. „Und es sind alle fit.“

Unabhängig davon, ob es am Samstag gegen den TV Augsburg zum ersten Saisonsieg oder zumindest zu Satzgewinnen reicht, sehen die Vaihinger diese Saison in der Bundesliga unter einem anderen Gesichtspunkt. „Wir haben fünf U-18-Spieler in der Mannschaft“, sagt Markus Knodel. „Wir wollen auf der süddeutschen Meisterschaft und dann auch auf der DM der Jugend erfolgreich sein. Da wird uns diese spezielle Vorbereitung in der Bundesliga sehr helfen.“

Weiterlesen
Beste Leistung fürs Finale aufgehoben

Beste Leistung fürs Finale aufgehoben

Drucken Die Vaihinger Faustballer sind Deutscher Meister. Bei der DM im Feldfaustball holte die U 18 des TV Vaihingen den Titel und zeigte im Endspiel gegen den TV Segnitz zugleich ihre beste Leistung im Verlauf des gesamten Turniers. Jakob... »