Weltmeisterschaft ist einmalige Chance für die U-18-Faustballer

Eine WM kann man in Jugend nur ein Mal spielen. Deshalb plädiert Meyer, die Titelkämpfe zu spielen. Vorbereitung ist aber schwierig.

Von Michael Nachreiner Erstellt: 18. Mai 2021
Weltmeisterschaft ist einmalige Chance für  die U-18-Faustballer Kolja Meyer muss auch in der Pandemie die deutsche U-18-Nationalmannschaft auf die Weltmeisterschaften im Sommer im österreichischen Grieskirchen vorbereiten. Foto: Archiv/Nachreiner

Vaihingen. Während der Europäische Faustball-Verband (EFA) die EM der Männer im italienischen Kaltern in diesem Sommer bereits abgesagt hat, hält der Weltverband IFA an einer Austragung der U-18-Weltmeisterschaften der Faustballer und Faustballerinnen im österreichischen Grieskirchen vom 29. Juli bis zum

Weiterlesen

Jungclaussen und Kilpper sollen EM-Gold holen

Drucken Brettorf/Vaihingen (red). Coronabedingt etwas verkürzter als sonst ist der Vorbereitungslehrgang der U-21-Faustballer absolviert worden. Bei guten Trainingsbedingungen im niedersächsischen Brettorf nutzte das Trainerteam mit Hartmut Maus und Roland Schubert, das bei der EM Ruben Schwarzelmüller unterstützen wird,... »