„Eine unkonventionelle Lösung“

Bundestrainer Meyer froh, dass Maßnahmen der U 18 um ein Jahr verschoben und dass für zwei Jahre eine U 19 spielen darf

Von Michael Nachreiner Erstellt: 17. April 2020
„Eine unkonventionelle Lösung“ Etwas nachdenklich blick U-18-Bundestrainer Kolja Meyer auf die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie. Nach der Verschiebung fast aller internationaler Titelkämpfe beginnt für ihn die Nationalmannschaftssaison erst im Frühjahr 2021 so richtig. Foto: Archiv/Nachreiner

Der Faustball-Weltverband IFA hat in Absprache mit den Kontinentalorganisationen fast alle internationalen Titelkämpfe, die 2020 stattfinden sollten, um ein Jahr auf den Sommer 2021 verschoben – auch die Weltmeisterschaft der U 18. „Eine etwas unkonventionelle, aber pragmatische Lösung“, erklärt U-18-Bundestrainer Kolja

Weiterlesen

Pfungstadt und Oberndorf dominieren

Drucken Waldrennach/Stammheim (red). In der 1. Faustball-Bundesliga Süd der Männer haben der TSV Pfungstadt und der TV Schweinfurt-Oberndorf ohne Niederlage die zweite Runde erreicht. Der TV Stammheim und TSV Calw mussten sich dagegen aus dem Kampf um die... »