Steelers ziehen Kopf aus der Schlinge

Dresden zeigt zwar über weite Strecken des DEL-2-Duells in der Ege-Trans-Arena die bessere Spielanlage und führt nach erstem Drittel mit 2:0. Bietigheim kämpft sich aber dank vieler Strafen der Gäste zurück ins Spiel und schlägt die Eislöwen nach Verlängerung mit 4:3.

Von Michael Nachreiner Erstellt: 22. Februar 2021
Steelers ziehen Kopf aus der Schlinge Lange Zeit ein Bild mit Seltenheitswert im DEL-2-Duell der Steelers gegen die Eislöwen: Bietigheims Max Prommersberger (links) lässt Dresdens Nick Huard im Laufduell stehen. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen. Die Bietigheim Steelers haben am Samstagabend gerade noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen. Obwohl die Dresdner Eislöwen in der Ege-Trans-Arena lange als die überzeugendere Mannschaft aussah, gewann das Team von Trainer Daniel Naud an seinem 59. Geburtstag

Weiterlesen

Steelers stellen ihr neues Team zusammen

Drucken Bietigheim-Bissingen (red). Die Bietigheim Steelers als Meister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 2 haben Verstärkung verpflichtet. Angesichts der offenen sportlichen Zukunft teilen sie mit: „Mit dem 19-jährigen Verteidiger Jimmy Martinovic präsentieren wir den ersten Neuzugang für die... »