Steelers trotzen ihren Personalsorgen

Obwohl den Bietigheimern am Wochenende nur ein Rumpfkader von am Freitag 14, und am Sonntag sogar nur elf Feldspielern zur Verfügung steht, gewinnen sie gegen Kaufbeuren nach 1:3-Rückstand noch mit 6:4 sowie in Bad Nauheim mit 6:2.

Erstellt: 2. Februar 2021
Steelers trotzen ihren Personalsorgen Riley Sheen (Mitte) ist der Mann des Wochenendes: Gegen Kaufbeuren erzielt der 26 Jahre alte Kanadier zwei Treffer, in Bad Nauheim sogar drei Tore. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen (ae/skl). Je weniger Spieler auf dem Eis, desto unberechenbarer das Team: Trotz des Ausfalls von fünf Leistungsträgern – es standen nur 14 Feldspieler zur Verfügung – kämpften die Bietigheim Steelers am Freitagabend in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 2

Weiterlesen
Steelers nutzen Hinausstellung von Grobian Knaub eiskalt aus

Steelers nutzen Hinausstellung von Grobian Knaub eiskalt aus

Drucken Bietigheim-Bissingen (ae). Derbys sind in dieser Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 2 eine Spezialität der jeweiligen Heimmannschaft – obwohl es in Zeiten von Corona nur Geisterspiele und damit eigentlich keinen Heimvorteil gibt: Die Bietigheim Steelers gewannen... »