DEL 2 will Talente fördern

Einstieg in Eishockey-Profibereich soll erleichtert werden

Erstellt: 20. April 2019

Bietigheim-Bissingen (red). Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) 2 fördert seit vielen Jahren durch die freiwillige Beschränkung von Ausländerlizenzen und regulären Lizenzen den Einsatz von talentierten jungen deutschen Eishockeyspielern. Jetzt sollen weitere Maßnahmen dazukommen.

Mit Beginn der nächsten Spielzeit wird die Förderung talentierter Nachwuchsspieler in der zweithöchsten deutschen Profiliga noch einmal weiter ausgebaut. Somit bekommt ab der Saison 2019/2020 zusätzlich mindestens ein, ab der Saison 2020/2021 zwei U-21-Feldspieler einen standardisierten Talent-Fördervertrag einschließlich Grundgehalt und mindestens 24 Monaten Laufzeit. Dies soll den Einstieg von talentierten Nachwuchsspielern in den Profibereich unterstützen.

Teams, die in Zukunft den maximalen Kader von zwei Torhütern und 19 Feldspielern (bisher waren 20 zulässig) ausschöpfen wollen, müssen dann auch dort U-21-Spieler berücksichtigen. Die hierfür vorgesehehen Positionen können nicht durch andere Lizenzspieler ausgeglichen werden.

Weiterlesen
Steelers wetzen die Scharte aus dem Kassel-Spiel gleich wieder aus

Steelers wetzen die Scharte aus dem Kassel-Spiel gleich wieder aus

Drucken Bietigheim-Bissingen (js/ae). Die Bietigheim Steelers haben am Freitag mit einem 4:1-Heimsieg gegen die Dresdner Eislöwen versucht, die 2:10-Schmach bei den Kassel Huskies vergessen zu machen. Am Sonntag legten sie im Auswärtsspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 2... »