Sport

Nächster Supercup in der Porsche-Arena

Weil die Stuttgarter Volleyballerinnen den Pokal gewonnen haben, wird es vor dem Beginn der kommenden Saison ein weiteres großes Spiel im Neckarpark geben.

  • Volleyball im Fokus: Die Porsche-Arena wird auch beim nächsten Supercup mit Sicherheit sehr gut gefüllt sein.Foto: Baumann

    Volleyball im Fokus: Die Porsche-Arena wird auch beim nächsten Supercup mit Sicherheit sehr gut gefüllt sein.Foto: Baumann

Das Ergebnis würden die Verantwortlichen von Allianz MTV Stuttgart am liebsten vergessen, nicht aber das Ereignis an sich: Am 1. November 2022 wurde das Spiel um den Supercup in der Porsche-Arena gegen den SC Potsdam zwar mit 1:3 verloren, doch gleichzeitig ein Rekord aufgestellt. Nie zuvor hatte ein einzelnes Frauen-Spiel im Volleyball eine Kulisse von 6145 Zuschauern. Nun bietet sich die Gelegenheit, diese Marke noch einmal zu erreichen.

Die Bundesligisten haben sich darauf geeinigt, dass der Pokalsieger den Supercup ausrichtet. Im Oktober 2023 war das der SSC Schwerin, der in Rostock gegen Meister Allianz MTV Stuttgart 1:3 verlor. Nachdem am Sonntag das MTV-Team das Cupfinale gegen den SC Potsdam mit 3:0 gewonnen hat, wird die Saison 2024/25 mit einem großen Spiel in Stuttgart beginnen. Geschäftsführer Aurel Irion kündigte an, sich erneut um einen Termin in der Porsche-Arena zu bemühen, angepeilt wird Ende September: „Wir dürfen uns auf ein weiteres Volleyball-Fest freuen.“

Datenschutz-Einstellungen