Basketballer wollen mit Sieg im Heimspiel neue Serie starten

BSG Vaihingen/Sachsenheim hat mit Elchingen II die Reserve eines Profiteams zu Gast

Von Ralph Küppers Erstellt: 14. Dezember 2018
Basketballer wollen mit Sieg  im Heimspiel neue Serie starten Themis Koupidis (rechts) ist zuversichtlich, dass am Samstag volles Haus herrscht und will mit der BSG eine neue Heimserie starten. Foto: Leitner

Themis Koupidis ist zuversichtlich, dass das letzte Spiel der Hinrunde in der Basketball-Oberliga Württemberg ein schönes Erlebnis wird. „Wir werden eine Riesenkulisse in der Halle haben“, sagt der Spielertrainer der BSG Vaihingen/Sachsenheim. Sein Team wird mit einer vollen Bank ins Spiel gegen die Scanplus Baskets Elchingen II gehen.

Vaihingen/Sachsenheim. In der Tabelle der Basketball-Oberliga Württemberg belegen die Scanplus Baskets Elchingen II den vierten Platz, die gastgebende BSG Vaihingen/Sachsenheim Rang neun. „Wenn wir das Ding verlieren, wäre es schlecht“, sagt Spielertrainer Themis Kopidis. „Und die Elchinger sind nicht schlecht. Sie haben sieben Siege und vier Niederlagen, wir vier Siege und sieben Niederlagen. Aber sie sind die Reserve einer Mannschaft aus der 2. Bundesliga Pro B. Da weiß man nie, wer von den vielen jungen Spielern tatsächlich bei einem Auswärtsspiel dabei ist.“ Das wiederum ist ein Vorteil für die BSG, die in der Halle des Stromberg-Gymnasiums Gastgeber des letzten Spiels vor der Weihnachtspause ist. Sprungball ist am Samstag um 17.15 Uhr. „Weil wir nicht wissen, wer spielt, konnten wir uns auf Elchingen II nicht gezielt vorbereiten“, berichtet Koupidis. „Aber wir hatten mit zwölf Mann am Montag und neun am Mittwoch eine gute Trainingsbeteiligung. Jeweils die letzten 40, 45 Minuten haben wir zum Ganzfeld-Training genutzt. Davor standen individuelle Sachen wie Ballhandling, Verteidigung und Würfe aus verschiedenen Entfernungen auf dem Programm.“ Feinheiten stehen heute im Abschlusstraining noch an.

Für das Heimspiel am Samstag schafft einerseits die BSG die passende Zuschauerkulisse (siehe „Weihnachtszauber bei der BSG“). Andererseits sind die Voraussetzungen in der Mannschaft beinahe optimal. „Wir werden mit bis zu 14 Mann antreten“, kündigt Koupidis an, der maximal zwölf Spieler einsetzen darf. „Christian Pichl hat noch Probleme mit seinem Fußgelenk und Josua Schmiegel mit der Wade.“ Ansonsten steht auf der Ausfallliste lediglich noch Leonard Hellwig. „Aber er wird seine Schicht noch verlegen können“, ist Koupidis sicher. „Wir sind auf jeden Fall heiß auf das Spiel. Und wir wollen am besten mit einem Sieg eine neue Heimserie starten.“

Weiterlesen

Klare Niederlage gegen Backnang

Drucken Vaihingen/Sachsenheim (tw). Eine heftige Niederlage in der Bezirksliga 2 setzte es für die Basketballerinnen der BSG Vaihingen/Sachsenheim. Die Mannschaft von Trainer Marco Alperstedt unterlag der TSG Backnang mit 25:52. „Dafür, dass wir nur zu fünft angetreten waren,... »