„Am Ball“ als Saisonbegleiter

Sonderheft zur Fußballsaison 2015/2016 liegt heute den Ausgaben der VKZ bei

Von Michael Nachreiner Erstellt: 23. August 2015
„Am Ball“ als Saisonbegleiter „Am Ball“ als Saisonbegleiter

Vaihingen. Das lange Warten hat endlich ein Ende.Von diesem Wochenende an rollt der Ball wieder auf den Amateurfußballplätzen der Region. In der Bezirksliga und den Kreisligen des Fußballbezirks Enz/Murr steht jeweils der erste Saisonspieltag an. Begleitend zum Rundenauftakt liegt der heutigen Ausgabe das Sonderheft „Am Ball“ der Vaihinger Kreiszeitung bei – vollgepackt mit Informationen über die entsprechenden Ligen.

So mancher Fußballfan konnte es nicht erwarten, bis die Runde wieder losgeht und die VKZ ihr Sonderheft „Am Ball“ herausbringt. Immer wieder erreichten die Sportredaktion Anrufe oder E-Mails mit der Frage, wann man denn endlich wieder schmökern könne. Heute hat das Warten nun endlich ein Ende. Jeder Ausgabe der Vaihinger Kreiszeitung liegt ein Exemplar von „Am Ball“ bei. Danach kann man sich aber immer noch mit dem Sonderdruck eindecken. Das Heft über den Amateurfußball im Raum Vaihingen wird danach am Schalter der Vaihinger Kreiszeitung am Marktplatz 15 erhältlich sein. Außerdem stellt die Sportredaktion den sieben A-Ligisten aus dem Verbreitungsgebiet Exemplare zur Verfügung, die diese bei den Heimspielen auslegen können.

Mittlerweile ist die VKZ eine der wenigen Zeitungen, die für Fußballfans ein eigenständiges Heft als Saisonbegleiter herausgibt. Auf 24 Seiten hat die Sportredaktion wieder alles Wissenswerte über die Spielzeit 2015/2016 zusammengetragen – von der Bezirksliga bis zu den Kreisligen B sowie über die Frauenfußball-Bezirksligen. Was hat sich bei den einzelnen Teams getan? Wer sind die Aufstiegs-, wer die Abstiegskandidaten? Welcher Club könnte eine Überraschung landen? Diese Fragen beantwortet die Sportredaktion gewohnt fachkundig. Hinzu kommen zahlreiche Mannschaftsfotos, die Ligeneinteilungen sowie die Aufgebote von der Bezirksliga über die Kreisliga A 3 bis zu den Kreisligen B 7, B 8 und B 9.

Im Mittelpunkt stehen sieben Mannschaften, die aus dem Raum Vaihingen in der Kreisliga A 3 aktiv sind. Wie in den vergangenen Jahren sind das der SV Illingen, der TSV Nussdorf, der VfR Sersheim, der TSV Kleinglattbach, der TSV Enzweihingen und der SV Iptingen. Neu hinzugekommen ist der TSV Unterriexingen, der zwar unter dem eigenständigen Vereinsnamen am Spielbetrieb teilnimmt, aber der mit dem TSV Oberriexingen eine Spielgemeinschaft eingegangen ist. Aufgrund bestimmter Regularien des Württembergischen Fußball-Verbands (WFV) darf aber die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft noch nicht unter dem neuen Namen SGM Riexingen antreten.

Es kommen aber auch die ersten Mannschaften aus dem VKZ-Gebiet in den Kreisligen B 7 und B 8 nicht zu kurz. Außerdem beschäftigt sich das Sonderheft „Am Ball“ auch mit den Mannschaften aus der Region, die in den Frauenfußball-Bezirksligen aktiv sind. Zu den etablierten Mannschaften des FV Roßwag, des SC Hohenhaslach und des TSV Häfnerhaslach gesellt sich in der Staffel 2 der SV Horrheim hinzu, der praktisch eine Juniorinnenmannschaft zum Spielbetrieb bei den Aktiven meldet. Pech hat dagegen die SGM TSV Großglattbach/TSV Nussdorf, die als einziges Team aus dem Raum Vaihingen in die Frauenfußball-Bezirksliga 1 eingruppiert wurde und somit auf Derbys weitestgehend auch in dieser Runde verzichten muss.

Hier geht es zur Ausgabe von „Am Ball“.

Weiterlesen
„Eigentlich ist es gar nicht so ein großer Aufwand“

„Eigentlich ist es gar nicht so ein großer Aufwand“

Drucken Eberdingen/Hochdorf. Eine Mammutveranstaltung steht dem TSV Hochdorf am heutigen Samstag bevor. Er richtet das Final Four des Tischtennis-Bezirkspokals in allen Alters- und Leistungsklassen in der Sporthalle Eberdingen aus. 29 Jugend- und 20 Erwachsenenmannschaften spielen den ganzen Tag... »