Phänomene

Buchweizen zählt zu den vielversprechenden Pflanzenarten für den Anbau im Südwesten

Buchweizen zählt zu den vielversprechenden Pflanzenarten für den Anbau im Südwesten

Liebe Leser, ja da schau her, winkt einem doch von einem Auricher Acker die eckige Frucht des Buchweizens entgegen. Was macht das alte Knöterichgewächs dort eigentlich? Regelmäßige Phänomene-Leser können sich vielleicht dunkel erinnern: Getreide wie Weizen, Gerste SIE... »

Phänomene im Gärkeller

Phänomene im Gärkeller

Liebe Leser, neulich tat sich bei der Geschichte eines Kollegen um Scheintote im Keller ein Rätsel auf, das auch Vaihingens Archivarin nicht lösen konnte. Das rief die Naturwissenschaftlerin auf den Plan – leider recht erfolglos. Von SIE MÖCHTEN... »

Eine Knallerbse war das Verdauungsschnäpsle der Ureinwohner

Eine Knallerbse war das Verdauungsschnäpsle der Ureinwohner

Liebe Leser, nachdem wir uns in der vergangenen Woche versteinerten Vorgärten und somit weniger schönen Dingen gewidmet hatten, wird’s heute eher heiter, Stichworte: Knallerbsenstrauch und Maschendrahtzaun. Na, klingelt was? Es war die Zeit, in der während der SIE... »

Liebe Leser, heute gibt es vier Vertreter einer Tierordnung, die überraschend unterschiedlich sind, auf einen Streich. Bei der heutigen Kurzvorstellung des Schmetterlingsquartetts wird klar, wie wenig ein Falter dem anderen gleicht. Alle vier Schmetterlingsarten, die heute kurz SIE... »

Die schöne Gemeine Keiljungfer

Die schöne Gemeine Keiljungfer

Liebe Leser, Glück muss man haben. So wie ich neulich. Da hatte ich quasi Doppelglück, hab’s aber noch gar nicht gewusst. Denn mir flog ein Tierchen vor die Linse, das derzeit den Titel Libelle des Jahres 2017 trägt... »

Was wabert an der Linde rum?

Was wabert an der Linde rum?

Liebe Leser, Männer haben es manchmal nicht leicht. So wie neulich der arme Tropf in Aurich, der dem Tatort-Start am Sonntagabend entgegenfieberte, aber an einer Linde ausharren musste. Seltsame Gebilde und eine Biologin als Herzdame waren die unerquicklichen... »

Eine Epidemie so schlimm  wie das Ulmensterben

Eine Epidemie so schlimm wie das Ulmensterben

Liebe Leser die Esche ist ein bescheidener Zeitgenosse. Sie buhlt weder mit Blütenpracht noch mit Herbstfärbung um unsere Aufmerksamkeit. Erst durch eine Krankheit wurde die Baumart zum aktuellen Popstar unter den Gehölzen. Die Esche ist zwar mit bis... »

Telekie auf Wanderschaft

Telekie auf Wanderschaft

Liebe Leser, auch Pflanzen wandern auf dem Globus herum. Oft hilft ihnen dabei der Mensch, der sich dann wiederum wundert, was alles wo wächst. Heute: die Telekie und der Riesen-Bärenklau. Beim täglichen Gang durch die heimischen Gefilde SIE... »

Wenn der Schweiß rinnt …

Wenn der Schweiß rinnt …

Liebe Leser, es fühlt sich tropisch an im Ländle. Der Schweiß rinnt oftmals in Strömen und bewirkt statt Kühlung lediglich, dass die Kleidung wie eine zweite Haut am Körper klebt. „Sommerwetter mit tropischen Regenschauern“ und „ … SIE... »

Drehwuchs und Mariendistel

Drehwuchs und Mariendistel

Liebe Leser, da hat mir Rudi Thalhäuser einen ganz schönen Batzen zum Aufdröseln hingeworfen. Mal sehen, was sich über den Drehwurm der Bäume herausfinden lässt. Außerdem hat Kollege Wolfgang Hettler ein besonderes Blümchen auf seinem Baumstückle entdeckt. »