Datum: 22.05.2022,

Veranstaltung:

Feuriger Elias wieder unterwegs

Korntal/Weissach (p). Am Sonntag (22. Mai) dampft der Museumszug „Feuriger Elias“ wieder auf der Strohgäubahn zwischen Korntal und Weissach. Mit gemütlichen 40 km/h befährt der historische Zug die Strohgäubahn, der Zug benötigt für die 22 Kilometer lange Strecke etwa eine Stunde. Los geht es in Korntal um 9.16, 12.16 und 16.16 Uhr, die Rückfahrten ab Weissach starten um 10.43, 14.43 und 17.43 Uhr.

Zum Einsatz kommt die über 80 Jahre alte Dampflok 64 419, die die historischen und teilweise denkmalgeschützten Personenwagen durch das Stroh- und Heckengäu zieht. Auf den offenen Plattformen der Waggons können die großen und kleinen Fahrgäste die Fahrt besonders intensiv erleben. Im Zug ist auch wieder der Restaurationswagen dabei, in dem Getränke und kleine Speisen erhältlich sind.

Wer möchte, kann die Fahrt in Hemmingen unterbrechen, dort lohnt ein Abstecher in das Heimatmuseum Etterhof (Eisgasse 7, circa fünf Gehminuten vom Bahnhof entfernt). Zwischen 14 und 17 Uhr wird dort Butter gestampft, die auch gerne mit frischem Holzofenbrot probiert werden kann. Wie in den Zügen des öffentlichen Nahverkehrs ist auch im „Feurigen Elias“ eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Eine Rückfahrkarte für Erwachsene kostet 19,50 Euro, für Kinder und Familien werden vergünstigte Fahrkarten angeboten.

Die Fahrkarten sind online über die Vereins-Homepage www.ges-ev.de erhältlich, dort gibt es auch weitere Informationen rund um diese Fahrt.

Bei Online-Buchungen ist auch eine Sitzplatzreservierung mit inbegriffen. Für Spontanfahrer gibt es auch wieder die Möglichkeit, Fahrkarten direkt am Bahnsteig bei den Schaffnern in ihren historischen Uniformen zu erwerben. Fahrräder und Kinderwagen können im mitgeführten Güterwagen kostenlos transportiert werden. Die Einnahmen kommen ausschließlich dem betriebsfähigen Erhalt der historischen Fahrzeuge zugute.

Bilder
Datenschutz-Einstellungen