Datum: 06.12.2022, 10.12.2022

Veranstaltung:

Kindheitsträume erklingen

Kleinglattbach/Vaihingen (p). Das Jahreskonzert des Musikvereins Kleinglattbach findet am Samstag (10. Dezember) unter dem Motto „Kindheitsträume“ im Konzertsaal der Waldorfschule Vaihingen statt. Das Konzertprogramm erzählt musikalisch Geschichten aus der Welt des 13-jährigen Tim – mit seinen Erlebnissen, Fantasien und Träumen.

Das Juniororchester unter der Leitung von Thomas Roth eröffnet den Konzertabend um 19.30 Uhr mit „Along the Crystal Coast“ und Tims Geschichte beginnt im Urlaub am wunderschönen Strand an der Ostküste der USA. Bei „A Prehistoric Suite“ lässt das Juniororchester Tims mitgereiste Dinosauriersammlung in seiner Fantasie aufleben. Weiter geht die Reise durch die USA mit „Down to the River“ von Michael Sweeney, bis Tim und seine Familie in Minnesota angekommen sind. Nun übernehmen die jungen Musikerinnen und Musiker des Jugendblasorchsters unter der Leitung von Hendrik Bähr und lassen die Erlebnisse von Tim im Norden der USA mit „Due North“ musikalisch aufleben. Bevor es wieder zurück nach Hause geht, legen Tim und seine Familie noch einen Zwischenstopp in Schottland ein. In drei Sätzen werden bei „Tales from Scotland“ Geschichten zu Dudelsack-Orchestern, schunkelden Seemännern und schottischen Tänzen erzählt. Mit „Where Words End“ lässt das Jugendblasorchester Tims Urlaubseindrücke Revue passieren und gemeinsam mit dem Juniororchester wird es bei „Arocknophobia“ fetzig.

Im Anschluss nehmen die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters auf der Bühne Platz und die Geschichte von Tim geht weiter. Er ist mittlerweile eingeschlafen und eine vielfältige und fantasievolle Traumwelt wartet auf ihn. Unter der Leitung von Matthias Siewert eröffnet das Blasorchester mit „Call of Heroes“ majestätisch seinen Konzertteil und Tims ersten Traum. Neben großartigen Helden darf in einem Kindheitstraum eines nicht fehlen: Einhörner. „Cry of the Last Unicorn“ von Rossano Galante erzählt die schicksalshafte Geschichte des letzten Einhorns. Im folgenden „Earthquake“, träumt Tim von einem Besuch auf dem Vaihinger Maientag und schlendert über den Rummel – bis es zur Katastrophe kommt.

Der zweite Konzertteil beginnt mit „Choreography“ von Robert Sheldon, eine Ouvertüre voller schneller Bewegungen, rhythmischen Elementen und lyrisch melodischen Phrasen. Tims Traumreise geht mit „Ross Roy“ in seiner Schulzeit weiter. Die vielen Erlebnisse und Eindrücke im Laufe der Schullaufbahn hat Jacob de Haan in seiner Komposition vertont. Im folgenden Traum erinnert sich Tim an seine Reise in Minnesota. Mit „Hennepin County Dawn (Shrouds of Snow)“ vertont das Blasorchester diese Erinnerung und lässt eine von glitzerndem Schnee bedeckte Landschaft mit zarten Holzbläserklängen und ergreifenden Melodien aufleben. Zum Abschluss folgt das Stück „Imagasy“ von Thiemo Kraas, dessen Namen nicht passender zum diesjährigen Motto des Konzertes sein könnte.

Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt für Erwachsene zwölf Euro und Jugendliche zehn Euro. Es findet kein Vorverkauf statt.

  • -
  • Januar 2023
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
Datenschutz-Einstellungen