Vorarbeiten für den Brückenabbruch laufen jetzt an

Vollsperrung der Zufahrt zum Sportgelände „Unterer Egelsee“ in Vaihingen ab dem 30. September

Erstellt: 3. September 2019
Vorarbeiten für  den Brückenabbruch  laufen jetzt an Das alte Brückenbauwerk wird in den nächsten Wochen abgebrochen. Fotos: Banholzer

Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt ab Montag (9. September) mit den Vorarbeiten für den Abbruch der bestehenden Egelseebrücke über die Enz in Vaihingen, die im Jahr 1948 erstmals errichtet wurde. Entsprechende Hinweisschilder stehen bereits auf der Bundesstraße.

Vaihingen (red). Bevor aber der Abbruch und der Neubau der Brücke richtig starten können, müssen erst Baustellenzufahrten von der Bundesstraße 10 auf das Baufeld unterhalb der Brücke eingerichtet werden. Damit wird der Zugang zum Gelände auch für schwere Baustellenfahrzeuge gewährleistet.

Der Verkehr auf der bestehenden Behelfsbrücke wird in beide Fahrtrichtungen der B 10 aus Verkehrssicherheitsgründen auf eine Fahrspur verengt und mit Hilfe einer Ampelanlage geregelt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt weiterhin 50 Stundenkilometer.

Das Bestandsbrückenbauwerk wird mittels Sprengung abgebrochen. Die Sprengung soll in Abhängigkeit vom Niedrigwasserstand der Enz voraussichtlich Anfang Oktober erfolgen. Die Bauzeit für den Abbruch der bestehenden Egelseebrücke inklusive aller Begleitarbeiten wird etwa zwei Monate betragen. Anschließend beginnen die Arbeiten für den Ersatzneubau der Enzbrücke.

Um die Verkehrssicherheit zu gewährleiten, ist in diesem Bereich eine Vollsperrung der Walter-de-Pay Straße erforderlich. Die Sperrung beginnt voraussichtlich am Montag (30. September) und dauert bis Ende Oktober an.

Während der Vollsperrung wird die Zufahrt zum Sportgelände „Unterer Egelsee“ und der Vereinsgaststätte des VfB Vaihingen für alle Verkehrsteilnehmer über eine neu errichtete Behelfszufahrt südlich der Bundesstraße 10 geführt. Fahrzeuge haben hier einen Anschluss an die B 10, die jedoch aus Verkehrssicherheitsgründen jeweils nur als Rechtsabbieger zulässig ist. Radfahrende sowie Fußgänger werden weiter über das bestehende Feldwegenetz bis zur L 1125 (Auricher Straße) und von dort auf dem bestehenden Gehweg wieder in Richtung Ortseingang Vaihingen umgeleitet. Aufgrund der früh einsetzenden Dunkelheit wird die gesamte Umleitungsstrecke abends beleuchtet.

Der Bund investiert in den Abbruch der bestehenden Egelseebrücke rund 1,2 Millionen Euro.

Weiterlesen
Nach Nussdorf geht es in die Vaihinger Stadtkirche

Nach Nussdorf geht es in die Vaihinger Stadtkirche

Drucken Weihnachten ist noch nicht präsent, aber trotzdem startet heute bereits die Spendenaktion der Vaihinger Kreiszeitung. Aus gutem Grund: Denn es gilt, sich einen besonderen Konzerttermin vorzumerken. Am Sonntag (8. Dezember) spielt Besser-Acoustique in der Vaihinger Stadtkirche. Vaihingen.... »