Sonntagspaziergang mit der BbV

Gustl Lachenmann und Andreas Schuller führen Interessierte um 16 Uhr durch Vaihingen

Erstellt: 29. März 2019

Vaihingen (p). Die Wählervereinigung „Bürger bewegen Vaihingen“, kurz BbV, lädt am Sonntag (31. März) um 16 Uhr zu einem Rundgang durch die Vaihinger Innenstadt ein. Treffpunkt ist der Marktplatzbrunnen. Gustl Lachenmann und Engelwirt Andreas Schuller führen Interessierte, untermalt mit vielen historischen und aktuellen Zahlen, Daten und Fakten, durch die Stadt. Die Begehung ist kostenlos. Die BbV sammelt Ideen und Anregungen der Teilnehmer und klärt die Frage: Was braucht es, damit sich die Bürger in Vaihingens Innenstadt wohlfühlen?

„Unsere Stadt hat Charme, aber an einigen Ecken gibt es Handlungsbedarf. Deshalb machen wir uns mit den Vaihinger Bürgern am 31. März auf den Weg und erkunden unsere Stadt“, sagt Gustl Lachenmann, Stadtrat und BbV-Kandidat für die Gemeinderatswahlen am 26. Mai. Dabei klären die Organisatoren gemeinsam mit den Teilnehmern zahlreiche Fragen: Wie machen wir den Marktplatz schöner? Brauchen wir gemütlichere Sitzmöglichkeiten und generell mehr Grün in der Stadt? Was fehlt der Bürgerschaft, damit sie sich in der Kernstadt wohlfühlt? Dabei dürfen Zahlen und Fakten der historischen Gebäude natürlich nicht fehlen. Aber dafür ist gesorgt, denn das Vaihinger Tandem kennt sich bestens mit der Vaihinger Geschichte aus und informiert über die aktuellen Entwicklungen sowie Planungen.

„Unser Ziel ist es, dass viele Leute Lust auf ihre Stadt bekommen. Denn nur so kann ein Identitätsgefühl entstehen und die Stadt belebt werden“, sagt BbV-Kandidat Jochen Vohwinkel und ergänzt: „Mit dem Spaziergang setzen wir ein Zeichen, dass wir Bürgerbeteiligung ernst nehmen und leben.“ Die Vaihinger Bürger will die BbV frühzeitig in die Stadtentwicklung einbinden und Meinungen sowie Anregungen aufnehmen.

Die gesammelten Ideen vom Bürgerspaziergang nehmen Gustl Lachenmann, Hans-Jürgen Steiger und Wolfgang Vögele, ebenfalls BbV-Kandidaten, dann mit zum „Innenstadtrundgang“ von Oberbürgermeister Gerd Maisch, Stadträten und Experten für Stadtentwicklung und Architektur am nächsten Montag, 1. April (die VKZ berichtete). „Wir begrüßen den Beschluss des Gemeinderats, einen unabhängigen Gestaltungsbeirat zu installieren und die Gestaltungssatzung zu aktualisieren. Unsere Stadt hat sehr viel Potenzial und es bedarf nur weniger Stellschrauben hier und da, um die Stadt liebens- und lebenswerter zu machen. Ein Blick von außen ist da immer hilfreich,“ sagt Gemeinderatskandidatin Elena Magdalena de la Fuente.

Weiterlesen

Kleidersammlung verschoben

Drucken Vaihingen (p). Die bisher auf den 8. Mai angesetzte Kleidersammlung des evangelischen Bezirksjugendwerks Vaihingen (EJV) muss wegen der nach wie vor andauernden Corona-Pandemie nochmals nach hinten verschoben werden. Aber sie wird stattfinden, vor allem, um damit Menschen... »