Selbst das Ordnungsamt will Schutzwesten

Vom Feuerwehrjackett bis zum Pfefferspray – das Vaihinger Unternehmen Etzel stattet Einsatzkräfte und Behördenmitarbeiter aus. Nahezu alle Kommunen in Baden-Württemberg kaufen hier für ihren Gemeindevollzugsdienst ein. Manche Produkte sind frei erhältlich, für andere gelten strenge Auflagen.

Von Claudia Rieger Erstellt: 13. Juni 2020
Selbst das Ordnungsamt will Schutzwesten Unternehmer Pierre Etzel im abgeschlossenen Verkaufsraum, in dem besonders sensible Artikel wie Pfefferspray und Schutzwesten gezeigt werden. Für sie gelten strenge Auflagen. Fotos: Rieger

Vaihingen. Wer das Ladengeschäft an der Neuen Bahnhofstraße in Vaihingen betritt, ist unweigerlich fasziniert. Die ehemalige Produktionshalle ist modern hergerichtet: Decken und Wände schwarz getüncht, auf der Textilbespannung Profifotos von Feuerwehrleuten, Polizisten, Spezialkräften im Einsatz. Spots beleuchten den 400 Quadratmeter

Weiterlesen
Phänomene der Natur

Phänomene der Natur

Drucken Liebe Leser, wir begeben uns aus aktuellem Anlass auf eine Reise in die Geschichte der Schutzimpfung, vom Krengelfest bis zur Brutalimpfung. Seit wann gibt es eigentlich Schutzimpfungen? Diese Frage stellte neulich eine Freundin und mein Tipp war... »