Künstlicher Nieselregen rettet die Ernte

Klirrende Kälte macht den Obstbäumen rund um Vaihingen zu schaffen. Kirschen und Zwetschgen waren schon in voller Blüte, als in dieser Woche der strenge Nachtfrost hereinbrach. Beregnung soll den empfindlichen Pflanzen helfen. Auch die Bienen sind betroffen.

Von Ralph Küppers Erstellt: 8. April 2021
Künstlicher Nieselregen rettet die Ernte Von dicken Eiszapfen umgeben sind die Blüten der Kirschbäumchen, die Andreas Beck zum Schutz vor der klirrenden Kälte über Nacht beregnet hat. Foto: privat

Vaihingen/Eberdingen. Zu Frühlingsanfang beinahe sommerliches Wetter, dann durchwachsene Ostern und schließlich Aprilwetter mit Sonne, Schneeschauern und eisigen Nächten – wie soll das nur die Natur überstehen, die sich pünktlich mit den warmen Tagen auf die wärmere Jahreszeit eingestellt hat? „Auch

Weiterlesen
„Das Vorgehen wirft Fragen auf“

„Das Vorgehen wirft Fragen auf“

Drucken Ensingen (p). Im Ensinger Neubaugebiet „Illinger Höhe“ sind in den vergangenen Monaten zahlreiche Einfamilienhäuser und Doppelhäuser entstanden. Um aber auch dort Eigentums- und Mietwohnungsbau zu ermöglichen, wurde ein größeres Grundstück reserviert. Dort sollten in zwei Mehrfamilienhäusern 13... »