Gigant kommt in die Abfüllhalle

Durch Einbau einer Flaschenreinigungsmaschine bei Ensinger gibt es Straßensperrungen

Erstellt: 15. Oktober 2019
Gigant kommt in die Abfüllhalle In Ensingen stehen Straßensperrungen bevor. Foto: p

Ensingen (sts). Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH schreitet auf dem Weg zu noch mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit mit großen Schritten voran. Entgegen dem Branchentrend hat Ensinger bereits vor zwei Jahren begonnen, in das neue Glas-Mehrwegsystem der Genossenschaft Deutscher Mineralbrunnen zu investieren. Dabei wurden bisher acht Millionen Euro in neue Glas-Mehrweg-Flaschen und Kästen investiert. Nun folgt mit dem Einbau einer neuen ressourcenschonenden Flaschen-Reinigungsmaschine ein weiterer Meilenstein in der Nachhaltigkeitsstrategie des Familienunternehmens.

„Die neue Flaschenreinigungsmaschine ist ein echter Gigant. Sie wiegt gefüllt etwa 300 Tonnen und reinigt circa 40 000 Glas-Mehrweg-Flaschen in einer Stunde“, sagt Wolfram Suhr, Betriebsleiter bei Ensinger. „Wir investieren in den nächsten zwei Jahren neben den neuen Flaschen und Kästen also insgesamt weitere sechs Millionen Euro im Bereich Glas-Mehrweg und können allein durch die neue Flaschen-Reinigungsmaschine 50 Prozent Wasser einsparen. Auch der Verbrauch von Energie und Chemikalien wird deutlich verringert.“ Im nächsten Jahr wird dann auch das Herzstück der Abfüllanlage, der Rundfüller, komplett erneuert.

Von Mittwoch (16. Oktober) bis Samstag (19. Oktober) wird die Horrheimer Straße ab der Kreuzung Beethovenstraße bis zur Kreuzung Herrenwiesen in Ensingen voll gesperrt, um einen 350-Tonnen-Schwerlastkran aufzubauen.

Der befördert die Bauteile für die neue Flaschenreinigungsmaschine über das eigens dafür geöffnete Dach in die Abfüllhalle. Dort werden die Einzelteile dann Stück für Stück montiert. Sieben Schwertransporter und zwölf Sattelzüge schaffen das dafür benötigte Material heran.

„Neben der viertägigen Sperrung des Teilstückes der Horrheimer Straße wird am Donnerstag und Freitag auch die L1106, die Herrenwiesen Straße, Richtung Horrheim immer wieder kurzfristig von der Polizei gesperrt, damit die Schwertransporte rangieren können“, so Suhr weiter. Von einer größeren Störung des Trassenverkehrs sei aber nicht auszugehen. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Vom 14. bis zum 16. November wird die Horrheimer Straße vor dem Ensinger Firmengebäude dann erneut gesperrt werden, um die alte Reinigungsmaschine ebenfalls mit einem Kran über das Dach abzutransportieren.

Dabei wird es aber keine Beeinträchtigung auf der Kreisstraße 1106 geben, so das Unternehmen.

Weiterlesen
Im Frühjahr blüht hier der Ostergarten

Im Frühjahr blüht hier der Ostergarten

Drucken Mächtig viel los war am Samstagnachmittag auf der Wiese zwischen dem evangelischen Gemeindehaus und dem Pfarrhaus in Enzweihingen. Grund dafür war eine Initiative der erst vor kurzem in den Dienst des neu gegründeten Kinder- und Familienzentrums (KiFaZ)... »