Das Testzentrum weitet sein Angebot aus

In der Einrichtung im Köpfwiesenweg in Vaihingen besteht weiter eine hohe Nachfrage. 3200-mal wurde bisher getestet. Feuerwehrkommandant Thomas Korz sagt: „Wir werden noch einige Zeit dieses Angebot aufrechterhalten.“

Erstellt: 7. Mai 2021
Das Testzentrum weitet sein Angebot aus Die Nachfrage nach Schnelltests ist im kommunalen Zentrum in Vaihingen hoch. Foto: pv

Vaihingen (pv). Seit mehr als einem Monat bietet die Stadt Vaihingen nun ein kommunales Testzentrum an. Rund 3200 Tests wurden seitdem im Köpfwiesenweg durchgeführt, die Nachfrage nach den kostenlosen Schnelltests bleibt weiterhin hoch. Deshalb wurde jetzt das Angebot erweitert.

„Nach den ersten sechs Wochen Testzentrum können wir immer noch beobachten, wie hoch die Nachfrage nach den Schnelltests ist“, berichtet Oberbürgermeister Gerd Maisch. „Es gab seit Eröffnung kaum einen Termin, der nicht wahrgenommen wurde. Täglich lassen sich rund 200 Menschen im Köpfwiesenweg 2 testen, und das an fünf Tagen in der Woche. Das erfordert natürlich eine hohe Einsatzbereitschaft und setzt viel Vor- und Nacharbeit voraus, zeigt uns aber auch, dass der Bedarf weiterhin da ist“, so Maisch weiter. Deshalb werde nun auch das Test-Angebot, das jedem Bürger einmal pro Woche kostenlos zur Verfügung steht, nochmals ausgeweitet: Seit Dienstag gibt es auch vormittags eine zweite Teststraße.

Die Taktung auf drei Minuten erhöht

Das kommunale Testzentrum in Vaihingen ging am 23. März mit zwei Teststraßen in Betrieb. Dienstags bis freitags von 16 bis 19 Uhr beziehungsweise samstags von 10 bis 13 Uhr konnten Testwillige den Köpfwiesenweg zu Fuß oder im Auto besuchen, anfangs noch im Fünf-Minuten-Takt. Schnell wurde klar, dass die Nachfrage das Angebot deutlich überstieg: Die Taktung wurde auf drei Minuten erhöht, am 13. April wurde Dienstag bis Freitag vormittags eine zusätzliche Teststraße eingerichtet. Seit dem vergangenen Dienstag gibt es am Vormittag nun wie nachmittags auch zwei Teststraßen.

Seit Inbetriebnahme wurde im Vaihinger Testzentrum circa 3200-mal getestet. Pro Schicht kümmern sich mindestens sechs ehrenamtliche Kräfte um Anmeldung, Auswertung und Tests, insgesamt sind so rund 60 Menschen involviert.

Die Helferinnen und Helfer sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und weitere Freiwillige, anfangs noch unterstützt von Mitarbeiterinnen von Praxen und Apotheken. „Wir bekommen hier durchweg positive Rückmeldungen seitens der Bürgerinnen und Bürger“, berichtet Thomas Korz, als Abteilungsleiter Feuerwehr und Katastrophenschutz zusammen mit Ordnungsamtsleiter Florian Volz hauptverantwortlich für die Organisation des Testzentrums. Natürlich stecke ein hoher organisatorischer Aufwand hinter dem Angebot und gerade die externe Software habe am Anfang leichte Schwierigkeiten verursacht.

„Aber die Probleme sind jetzt behoben. Wir haben uns eingespielt und die Testphasen laufen reibungslos. Natürlich sehen wir auch, dass die regelmäßigen Tests einen Nutzen haben. Und wir haben uns darauf eingestellt, dass wir noch einige Zeit dieses Angebot aufrechterhalten werden“, sagt Korz mit Blick auf die Pandemie-Lage.

Weiterlesen
Endlich Sommer!

Endlich Sommer!

Drucken Vaihingen/Eberdingen. „Ausverkauft“ melden gestern unisono das Freibad in Vaihingen und auch das in Eberdingen. Während im Enztalbad die letzten Tickets fürs gestrige Badevergnügen schon am Mittwoch gegen 19 Uhr vergeben sind, gibt es im Online-Buchungssystem fürs Eberdinger... »