Das Konzentrationslager in Vaihingen

Am Samstag findet eine Führung durch die KZ-Gedenkstätte Vaihingen statt.

Erstellt: 20. Oktober 2020
Das Konzentrationslager in Vaihingen Die KZ-Gedenkstätte in Vaihingen. Foto: p

Vaihingen (pv). Was hat sich vor den Toren unserer Stadt in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs zugetragen? Warum wurde im Sommer 1944 im Glattbachtal – dort wo heute die Straße von der B 10 zum Bahnhof verläuft – ein Konzentrationslager errichtet? Antworten auf diese Fragen liefert eine Führung am Samstag (24. Oktober) um 14 Uhr, bei der die verschiedenen Stationen der KZ-Gedenkstätte Vaihingen, wie der Ehrenfriedhof und die in der ehemaligen Bade- und Entlausungsstation untergebrachte Medieninstallation unter sachkundiger Anleitung besucht werden. Bei einem Rundgang durch die historischen Stätten erklären Mitglieder des Vereins KZ-Gedenkstätte dieses dunkle Kapitel Vaihinger Geschichte.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Opfer zu ehren, gegen Vorurteile, Ignoranz, Radikalismus und Fanatismus zu arbeiten und die Kontakte zu Überlebenden und ihren Nachkommen aufrecht zu erhalten. Eine Teilnahme ist ab 14 Jahren empfohlen. Die Führung ist kostenlos, über eine kleine Spende freut sich der Verein KZ-Gedenkstätte Vaihingen.

Eine Anmeldung in der Kultur- und Touristinformation, Marktplatz 5, Telefon 0 70 42 / 18-235, E-Mail tourismus@vaihingen.de, ist zwingend erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weiterlesen
Die Brennholzsaison wird digital

Die Brennholzsaison wird digital

Drucken Vaihingen (pv). Mit Beginn der kalten Jahreszeit werden in vielen Haushalten wieder die Kaminöfen in Betrieb genommen. Damit beginnt bei der Stadt Vaihingen auch wieder die Zeit der Brennholzversteigerungen – im Corona-Jahr allerdings mit neuen Spielregeln: Versteigerungen... »