BbV zieht mit vier Sitzen in den Gemeinderat ein

Auch die Liste Wir in Vaihingen mit einem Sitz vertreten – Freie Wähler, CDU und SPD mit Einbußen

Von Uwe Bögel Erstellt: 28. Mai 2019

Verluste für die Freien Wähler, die CDU und die SPD. Dafür sind jetzt die Bürger bewegen Vaihingen mit vier Sitzen und Wir in Vaihingen mit einem Sitz im Vaihinger Gemeinderat vertreten.

Vaihingen. Es dauerte bis 18.30 Uhr, bis in Vaihingen gestern Abend das Ergebnis der Gemeinderatswahl feststand – und das, obwohl seit 8 Uhr gezählt wurde. Aber zwei Briefwahllokale meldeten erst nach 18 Uhr ihre Ergebnisse. Im Sitzungssaal des Rathauses warteten die Kandidaten lange Zeit auf das Endergebnis.

Stimmenkönig in Vaihingen ist wieder der Freie-Wähler-Stadtrat und Vorsitzende des Bauernverbandes Heilbronn-Ludwigsburg, Eberhard Zucker. Der Vaihinger holte 8514 Stimmen – gut 300 weniger als vor fünf Jahren.

Allerdings mussten die Freien Wähler deutliche Stimmenverluste verbuchen. Kamen sie bei der Wahl im Jahr 2014 noch auf 31 Prozent der Stimmen, reichte es jetzt nur auf 25,27 Prozent. Mit Eberhard Zucker, Matthias Siehler, Bastian Walz, Armin Nonnenmacher, Hans-Martin Gutjahr, Armin Köhler und Christel Schaller schicken die Freien Wähler sieben Personen in den Gemeinderat.

Viereinhalb Prozentpunkte zur Wahl 2014 haben die Christdemokraten verloren und schicken jetzt noch fünf Personen in den Vaihinger Stadtrat: Stefan Leibfried, Bernd Blessing, Erich Hangstörfer, Marie-Luise Linckh und Joachim Fischer. Matthias Siewert schaffte den Sprung nicht mehr.

Fünf Prozentpunkte verliert die SPD im Gegensatz zu 2014 und entsendet in den Stadtrat nur noch drei Mitglieder: Eberhard Berg, Elisabeth Lampl-Hegazy und Anita Götz. Werner Rohloff ist nicht mehr dabei.

Die Grünen können sich stabil halten und sind weiterhin mit vier Vertretern im Gemeinderat bestückt. Thomas Essig, Andrea Wagner, Wilfried Breit und Marion Kiebler sitzen in der neuen Amtsperiode im Gremium.

Ebenfalls stabil präsentieren sich die Liberalen. Die FDP schickt drei Kommunalpolitiker in den Gemeinderat: Helga Eberle, Roland Zitzmann und Sibylle Gutjahr. Dagmar Holzberg bekam zu wenig Stimmen, um erneut in den Gemeinderat einzuziehen.

Leichte Einbußen musste die Linke verkraften, stellt aber mit Peter Schimke nach wie vor einen Gemeinderat in Vaihingen.

Aus dem Stand ziehen die Bürger bewegen Vaihingen (BbV), die aus der Bürger-Garten-Bewegung entstanden sind, in den Gemeinderat ein. Insgesamt holt die BbV 48 732 oder 13,84 Prozent der Stimmen. Gustl Lachenmann, der seither fraktionslos dem Gemeinderat angehörte, Andreas Schuller, Ingeborg Braun-Frederick und Elena Maria Magdalena de la Fuente sind die vier neuen BbV-Stadträte.

Auch die Liste Wir in Vaihingen ist mit einem Sitz im neuen Gemeinderat. Oliver Luithle aus Gündelbach wurde mit 1743 Stimmen gewählt.

Die Wahlbeteiligung lag mit knapp 63 Prozent fast acht Prozentpunkte höher als noch vor fünf Jahren.

Weiterlesen
Backen und schlemmen

Backen und schlemmen

Drucken In diesem Jahr stand ein Backnachmittag auf dem Sommerferienprogramm der Roßwager Landfrauen. Beim Motto „wir backen verschiedene Weckle und stellen dazu leckere Brotaufstriche her“ kamen so viele Anmeldungen, dass zwei Backnachmittage stattfanden. Unter der Leitung von Rose-Marie... »