Auffällig viele „Fundtiere“ werden abgegeben

Alljährlich füllen sich vor Beginn der Ferienzeit vielerorts die Tierheime. Dass sich viele Menschen in der Zeit von Corona und Homeoffice unbedacht Hunde oder Katzen angeschafft haben, macht sich dieses Mal zusätzlich bemerkbar. So auch in den Einrichtungen in Vaihingen und Ludwigsburg.

Von Michael Banholzer Erstellt: 31. Juli 2021
Auffällig viele „Fundtiere“ werden abgegeben Im Vaihinger Tierheim warten derzeit einige Tiere auf ein neues Zuhause. Unbedacht angeschaffte „Corona-Tiere“ verschärfen die Lage. Fotos: p

Vaihingen. Angespannt ist die Lage im kleinen Vaihinger Tierheim in der Enzgasse noch nicht. Aber die Befürchtungen der vergangenen Monate scheinen sich zu bestätigen: Im Corona-Lockdown haben viele Menschen ins Homeoffice gewechselt und manch einer suchte sich in dieser Zeit

Weiterlesen
Mörtelspritzen gegen den Verfall

Mörtelspritzen gegen den Verfall

Drucken Vaihingen. Die Fundamente können sich gegen die „Impfung“ nicht wehren. Mit einer Spritze injiziert die Restauratorin Leonie Dengler Flüssigmörtel in die Löcher des Betons der ehemaligen Krananlage für das Rüstungsprojekt „Stoffel“ am Vaihinger Radweg auf der ehemaligen... »