„Schlupfet en d’Liebe nei!“

Prädikant Wolfgang Müller hält in der Waldenserkirche in Pinache einen Mundartgottesdienst

Erstellt: 15. August 2019
„Schlupfet en d’Liebe nei!“ Wolfgang Müller folgte Martin Luthers Anweisung und schaute bei seinem Mundartgottesdienst dem Volk aufs Maul. Foto: Filitz

Pinache (ef). Einen besonderen Gottesdienst erlebten am Sonntag die Besucher, die in die Pinacher Waldenserkirche gekommen waren. Prädikant Wolfgang Müller aus Söllingen war der Gastprediger und verkündete Gottes Wort in seinem kernbadischen Heimatdialekt.

Unter der Prämisse „Schlupfet in d’Liebe

Weiterlesen
Mit den Menschen wird  Schabernack getrieben

Mit den Menschen wird Schabernack getrieben

Drucken Richtig gruselig sieht er aus, der isländische Weihnachtskater, – wie ein schwarzer Säbelzahntiger mit blitzenden Augen, langen, dürren Beinen, einem zotteligen Fell und dolchartigen Reißzähnen. Dabei gebe es in ihrer Heimat noch viel mehr schauerliche Kreaturen, die... »